独日協会 Deutsch-Japanische Gesellschaft
in Bayern e.V.

Startseite」   「Veranstaltungen」   「Wir über uns」   「Mitgliedschaft」   「Links」   「Impressum/Kontakt

DJG-Logo und Banner

Programmvorschau」  Archiv  「Business-Luncheons」  「Haiku-Kreis」  「Stammtisch」  「Gesprächskreis」  「Externes

Tagesveranstaltung der DJG in Bayern e.V.

Konzert: Flötenensemble „LYNX“ aus Japan
(Vorabendkonzert zum 12. Japanfest)

Samstag, 14.07.2007 (Beginn: 19:30 Uhr, Ende vsl. 21:00 Uhr)

Obwohl es in Japan Flötisten wie Sand am Meer gibt, ist ein konzertierendes Flötenensemble wie „LYNX“ eine Rarität. Und wahrscheinlich ist das in Europa genauso. In Deutschland, wo die klassische Musik zu Hause ist, möchten sie die Hörer mit Vertrautem überraschen und unterhalten. Und sie möchten zeigen, wie sich die größten Werke der Weltliteratur darstellen lassen – auf vier Stimmen reduziert – mit vier Flöten.

„LYNX“: Ritsuko KORI ∼ Tomoko KOIKE ∼ Mami SATO ∼ Maiko MATSUZAKI

Das einmalige Flötenensemble „LYNX“ (Piccolo, Flöte, Altflöte, Bassflöte) wurde gegründet, als die Flötistinnen an der Staatlichen Musikhochschule in Tokio studierten, wo Prof. Paul Meisen als Gastprofessor lehrte. Ihre erste CD im Jahr 2000 machte bereits Furore. Das Ensemble beherrscht ein umfangreiches Repertoire vom Barock, der Klassik, der Romantik, der Moderne bis zum Pop und Jazz (z.T. selbst arrangiert). Zahlreiche Konzerte führten das Ensemble über Japan nach China und Tschechien. In den letzten zwei Jahren (2005 und 2006) erfolgten Tourneen nach Europa.

Plakat zum Japanfest 2007 [Link zum PDF: 6.760 MB] PDF-Dokument

Das Ensemblespiel mit vier Flöten hatte weltweit bisher überwiegend hobbyartigen Charakter, weil es für diese Besetzung nur wenig Literatur gibt. Die Flötistinnen von „LYNX“ haben sich zum Ziel gesetzt, den homogenen vierstimmigen Flöten-Klang – Piccolo-Flöte, Flöte, Altflöte und Bassflöte – anders und eindrucksvoller zur Geltung zu bringen. Sie stützen sich auf das schier unerschöpfliche Reservoire der klassischen und sinfonischen Musik. Obwohl es in Japan Flötisten wie Sand am Meer gibt, ist ein konzertierendes Flötenensemble wie „LYNX“ eine Rarität. Und wahrscheinlich ist das in Europa genauso. In Deutschland, wo die klassische Musik zu Hause ist, möchten sie die Hörer mit Vertrautem überraschen und unterhalten. Und sie möchten zeigen, wie sich die größten Werke der Weltliteratur darstellen lassen – auf vier Stimmen reduziert – mit vier Flöten.

Eintritt / Teilnahmegebühr

€ 10,- / für Mitglieder der DJG und des JC: € 8,-

Veranstalter

Mit Unterstützung des Organisationsteams des Japanfestes.

Veranstaltungsort

Staatliches Museum für Völkerkunde München, Maximillianstr. 42, 80538 München

Inhalt und Layout © Deutsch-Japanische Gesellschaft in Bayern e.V.

Marienplatz 1 / II, 80331 München, Telefon: <+49 89 221863>, Telefax: <+49 89 2289598>
E-Mail: <djg-muenchen@t-online.de>, Internet: <http://www.djg-muenchen.de/>
Bürozeiten: Montags und Donnerstags jeweils von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Valid HTML 4.01 Strict (W3C)  ~  Valid CSS  ~  W3C-WAI WCAG 1.0 Level Triple-AAA conformant  ~  Notepad Logo  ~  Unicode Logo  ~  「Site Map