独日協会 Deutsch-Japanische Gesellschaft
in Bayern e.V.

Startseite」   「Veranstaltungen」   「Wir über uns」   「Mitgliedschaft」   「Links」   「Impressum/Kontakt

DJG-Logo und Banner

Programmvorschau」  Archiv  「Business-Luncheons」  「Haiku-Kreis」  「Stammtisch」  「Gesprächskreis」  「Externes

Tagesveranstaltung der DJG in Bayern e.V.

Vortrag: „Asuka — Die Wiege der japanischen Kultur“
(Vortrag mit Lichtbildern von Herrn Dr. Ulrich Pauly)

Donnerstag, 13.11.2008 (Beginn: 19:00 Uhr)

Die allen Japanfreunden bekannte Stadt Nara war nicht die erste Hauptstadt Japans, sondern nur die erste als feste, dauerhafte Hauptstadt geplante kaiserliche Residenzstadt. Vor dem Jahr 710 n.Chr. wechselte die kaiserliche Residenz nach dem Tod des Tenno, da der jeweilige Ort damit als rituell verunreinigt galt. Zwischen 592 n. Chr. und 710 war wiederholt das etwa 20 km südlich von Nara gelegene Asuka Sitz der kaiserlichen Residenz und daher „Hauptstadt“. Damit war der Ort für die jeweilige Dauer das politisch-kulturelle Zentrum des Reiches, und das in einer für die Entwicklung des frühen japanischen Staates wichtigen Phase.

In der Asuka-Zeit übernahmen die Japaner aus China und Korea neben dem Konfuzianismus und Buddhismus auch die für den Landesaufbau wichtigen Wissenschaften und Techniken. Damals bildete sich aus dem bis dahin lockeren Zusammenschluß verschiedener Clans der zentralisierte japanische Staat unter der festen Herrschaft eines erblichen Kaiserhauses heraus.

In seinem etwa 90minütigen Diavortrag wird Herr Dr. Pauly anhand eines Bummels durch die Landschaft und zu den historischen Stätten Asukas die Asuka-Zeit mit ihrer Geschichte und Kultur vorführen. Er wird dabei auch auf einige Ereignisse in früheren Jahrhunderten und auf die engsten Verwandten und Nachbarn der Japaner, die Koreaner, zu sprechen kommen.

Biographie von Dr. Ulrich Pauly:
*1948; zwischen 1971 und 2000 uber zwanzig Jahre Aufenthalt in Japan. 1985 Promotion in Japanologie und Vergleichender Religionswissenschaft an der Universitat Bonn. 1987-2000 Wissenschaftlicher Referent der OAG (Deutsche Gesellschaft fur Natur- und Volkerkunde Ostasiens) in Tokyo. Seite Mitte 2000 Lektor (u.a. fur die OAG), wohnhaft in Bonn.

Eintritt / Teilnahmegebühr

Mitglieder der DJG frei // Gäste € 5,-

Veranstaltungsort

Bibliothekssaal der Staatlichen Münzsammlung, Residenz, Residenzstr. 1, München

Inhalt und Layout © Deutsch-Japanische Gesellschaft in Bayern e.V.

Marienplatz 1 / II, 80331 München, Telefon: <+49 89 221863>, Telefax: <+49 89 2289598>
E-Mail: <djg-muenchen@t-online.de>, Internet: <http://www.djg-muenchen.de/>
Bürozeiten: Montags und Donnerstags jeweils von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Valid HTML 4.01 Strict (W3C)  ~  Valid CSS  ~  W3C-WAI WCAG 1.0 Level Triple-AAA conformant  ~  Notepad Logo  ~  Unicode Logo  ~  「Site Map