独日協会 Deutsch-Japanische Gesellschaft
in Bayern e.V.

Startseite」   「Veranstaltungen」   「Wir über uns」   「Mitgliedschaft」   「Links」   「Impressum/Kontakt

DJG-Logo und Banner

Programmvorschau」  Archiv  「Business-Luncheons」  「Haiku-Kreis」  「Stammtisch」  「Gesprächskreis」  「Externes

Tagesveranstaltung der DJG in Bayern e.V.

Konzert: Minyô - Volkslieder aus Japan
(Traditioneller Volksliedgesang mit Instrumentalbegleitung)

Donnerstag, 02.07.2009 (Beginn: 19:00 Uhr)

Konzert der Minyô-Sängerin Fumie Yamamoto, mit Eriko Yamamoto (Shamisen), Izumi Yamamoto (Gesang, Ohayashi), Hiroshi Yamaguchi (Tsugarujamisen), Naosaburô Biho (Taiko-Trommel), Watanabe (Shakuhachi, Yokobue-Flöte).

Neben der "klassischen" japanischen Kunstmusik hat sich in Japan eine reiche Tradition an Volksmusik erhalten. Sie umfasst ein großes Repertoire stilistisch unterschiedlicher vokaler und instrumentaler Stücke, von denen viele ein klanglicher Ausdruck der kulturellen Identität auch moderner Japaner geblieben sind. Die Wurzeln dieser Musik sind in den Bräuchen und Festen einer ursprünglich agrarisch orientierten japanischen Gesellschaft zu suchen. In ihr spiegelt sich das Alltagsleben früherer Jahrhunderte, etwa in den Arbeitsliedern, die die verschiedenen beruflichen Tätigkeiten unterstützten. Sentimentale und spaßige Lieder dienten der Unterhaltung der Gemeinschaft. Typisch für das japanische Volkslied sind die ausdrucksvolle, kräftige Stimmgebung der Solosänger, die oftmals weit geschwungenen Melodien, die anfeuernden Rufe der Begleitsängerinnen sowie das mitreissende Spiel der Shamisen-Lauten und Taiko-Trommeln.

Beim Münchener Konzert wird die virtuose Minyô-Sängerin Fumie Yamamoto von ihren Töchtern Eriko Yamamoto (Shamisen) und Izumi Yamamoto (Gesang, Ohayashi) assistiert. Sie werden begleitet von den hervorragenden Instrumentalisten Hiroshi Yamaguchi (Tsugarujamisen), Naosaburô Biho (Taiko-Trommel) und Shozan Watanabe (Shakuhachi, Yokobue-Flöte).

Fumie Yamamoto gab 1991 ihr vielbeachtetes Debüt als Minyô-Sängerin. Seitdem tritt sie regelmäßig in großen Konzertsälen, im Fernsehen und Radio auf. Ihre ältere Tochter Eriko Yamamoto, Absolventin der renommierten Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Tokio, hat sich als anerkannte Shamisen-Spielerin bereits etabliert. Die jüngere Tochter, Izumi Yamamoto, gilt als hoffnungsvolle Nachwuchssängerin.

Eintritt / Teilnahmegebühr

Mitglieder 8 Euro, Nichtmitglieder 12 Euro. Die Abendkasse ist ab 18:00 Uhr geöffnet.

Veranstalter

Japanisches Kulturinstitut – The Japan Foundation, Deutsch-Japanische Gesellschaft in Bayern e.V.

Veranstaltungsort

Staatliches Museum für Völkerkunde München, Maximillianstr. 42, 80538 München

Inhalt und Layout © Deutsch-Japanische Gesellschaft in Bayern e.V.

Marienplatz 1 / II, 80331 München, Telefon: <+49 89 221863>, Telefax: <+49 89 2289598>
E-Mail: <djg-muenchen@t-online.de>, Internet: <http://www.djg-muenchen.de/>
Bürozeiten: Montags und Donnerstags jeweils von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Valid HTML 4.01 Strict (W3C)  ~  Valid CSS  ~  W3C-WAI WCAG 1.0 Level Triple-AAA conformant  ~  Notepad Logo  ~  Unicode Logo  ~  「Site Map