独日協会 Deutsch-Japanische Gesellschaft
in Bayern e.V.

Startseite」   「Veranstaltungen」   「Wir über uns」   「Mitgliedschaft」   「Links」   「Impressum/Kontakt

DJG-Logo und Banner

Programmvorschau」  Archiv  「Business-Luncheons」  「Haiku-Kreis」  「Stammtisch」  「Gesprächskreis」  「Externes

Tagesveranstaltung der DJG in Bayern e.V.

Diavortrag: Tempelschatz und Zeitkapsel: die Sammlung des Shosoin in Nara
(Dia-Vortrag mit Bildbeispielen von Anton Schweizer)

Mittwoch, 10.02.2010 (Beginn: 19:00 Uhr)

Die Sammlung besteht aus dem Nachlass des Kaisers Shomu und wurde von Kaiserin Komyo dem Tempel Todaiji in Nara gestiftet. Der Vortrag entwirft ein Profil der Sammlung und schliesst mit einer Bemerkung zur politischen Instrumentalisierung der Shosoin durch spätere Machthaber.

Im Jahre 756 stiftete Kaiserin Komyo mehrere hundert Gegenstände aus dem Nachlass ihres verstorbenen Gatten, des Kaisers Shomu an den Tempel Todaiji in Nara. Konzipiert als Schutztempel des Landes und administrative Zentrale eines Netzes von staatlichen Provinztempeln, beherbergte der Todaiji einen wahrhaft monumentalen Bronze-Buddha, dessen Weihe einen Höhepunkt in Shomus Regierungsperiode dargestellt hatte.

Trotz offensichtlicher Verluste hat die Sammlung die Zeit in erstaunlich gutem Zustand überstanden. Sie enthält zahlreiche Geschenke von ausländischen Klöstern und Herrscherhäusern, aber auch solche, die direkt bei der Augenöffnungszeremonie des Kultbildes Verwendung gefunden hatten. Andere Gegenstände stammen aus dem persönlichen Besitz des Kaisers.

Der Vortrag entwirft anhand einer Auswahl charakteristischer Beispiele ein Profil der Sammlung und schliesst mit einer Bemerkung zur politischen Instrumentalisierung des Shosoin durch spätere Machthaber.

Anton Schweizer hat nach einer Ausbildung zum Gemälde- und Skulpturenrestaurator Japanologie, Sinologie und Europäische Kunstgeschichte studiert. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Rupprecht-Karls-Universität Heidelberg (Institut für Kunstgeschichte Ostasiens) und Mitverfasser bei Publikationen japanischer Themen.

Eintritt / Teilnahmegebühr

Mitglieder gratis, Nichtmitglieder 5 Euro

Veranstalter

DJG in Bayern e.V.

Veranstaltungsort

Internationales Begegnungszentrum der Wissenschaft

Inhalt und Layout © Deutsch-Japanische Gesellschaft in Bayern e.V.

Marienplatz 1 / II, 80331 München, Telefon: <+49 89 221863>, Telefax: <+49 89 2289598>
E-Mail: <djg-muenchen@t-online.de>, Internet: <http://www.djg-muenchen.de/>
Bürozeiten: Montags und Donnerstags jeweils von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Valid HTML 4.01 Strict (W3C)  ~  Valid CSS  ~  W3C-WAI WCAG 1.0 Level Triple-AAA conformant  ~  Notepad Logo  ~  Unicode Logo  ~  「Site Map