独日協会 Deutsch-Japanische Gesellschaft
in Bayern e.V.

Startseite」   「Veranstaltungen」   「Wir über uns」   「Mitgliedschaft」   「Links」   「Impressum/Kontakt

DJG-Logo und Banner

Programmvorschau」  Archiv  「Business-Luncheons」  「Haiku-Kreis」  「Stammtisch」  「Gesprächskreis」  「Externes

Tagesveranstaltung der DJG in Bayern e.V.

Konzert: AI-EN Opernaufführung im Heidelberger Opernzelt

Samstag, 05.06.2010 (Beginn: 14:00 Uhr, Ende vsl. 22:30 Uhr)

Die Europäische Erstaufführung von AI-EN des japanischen Komponisten Minoru Miki ist seit Ihrer Premiere im Februar ein Opernereignis, berührt das Publikum und schafft mit einer fabelhaften Leistung der Sänger und des Orchesters ein sinnliches Opernereignis. Das Heidelberger Theater hatte das nicht geringe Wagnis unternommen, eine japanische Oper in Originalsprache auf den Spielplan zu setzen. AI-EN wurde 2006 am Neuen Nationaltheater in Tokio uraufgeführt, die Inszenierung in Heidelberg entstand mit Unterstützung des Nationaltheaters.

Die junge Regisseurin deutsch-japanischer Herkunft, Nelly Danker, lässt sich in ihrer Inszenierung von dem Gedanken der interkulturellen Botschafter leiten und entwickelt mit Bühnen- und Kostümbildner Andreas Auerbach eine zauberhafte, asiatische Bühnenwelt.

Gemeinsam mit Librettistin Jakucho Setouchi - einer mit den bedeutendsten japanischen Literaturpreisen ausgezeichneten Schriftstellerin, buddhistischen Nonne und Friedensaktivistin - verknüpft Minoru Miki fiktive Charaktere mit historischen Figuren.

AI-EN erzählt die Geschichte einer geheimen Melodie und einer großen märchenhaften Liebe im Japan des 8. Jahrhunderts. Die schöne Sakurako liebt den jungen Adligen Kiyoto. Aber den Liebenden bleibt nur eine Nacht. Am nächsten Morgen muss Kiyoto als Gesandter nach China reisen. Sein Auftrag: Er soll eine unendlich schöne Melodie mit Namen Ai-En finden und sie nach Japan bringen. Doch Kiyotos Schiff sinkt und Sakurako bringt sich vor Kummer um - ohne zu wissen, dass Kiyoto überlebt hat. Nach seinem Schiffbruch begibt sich der junge Mann auf eine lange Reise zum Chinesischen Kaiserhof. Dort erreicht ihn die Kunde vom Tode seiner Geliebten. Und er findet Ai-En: Die Zofe der Kaiserin vermag die Melodie zu spielen. Die Schöne gleicht Sakurako aufs Haar und die beiden verlieben sich ineinander. Minoru Mikis Stück fängt mit den Mitteln des großen (westlichen) Sinfonieorchesters den Klang des fernöstlichen Mittelalters ein: Eine Liebeserklärung an die japanische und chinesische Kultur und eine traumschöne Parabel über die Flüchtigkeit der Liebe.

Für die letzte der insgesamt acht Aufführungen planen wir gemeinsam mit der DJG Rhein-Neckar e.V. einen Besuch der Opernaufführung zum Finale mit einem umfangreichen

Programm:
14:00 Uhr Stadtführung mit dem Thema „Musik und Musiker“
16:00 Uhr Essen nahe dem Opernzelt
17:30 Uhr Lounge-Gespräch mit dem Komponisten, Herrn Miki (falls anwesend)
18:30 Uhr Eintreffen im Theater-Foyer
19:00 Uhr Einführung in die Oper Ai-En durch Opernchef Joscha Schaback
19:30 Uhr Oper Ai-En (1 Pause)
22:30 Uhr Ausklang

Eintritt / Teilnahmegebühr

34 Euro (ein Kartenkontingent in den ersten zwei Reihen ist vorreserviert).

Anreise nach eigener Planung.

Veranstalter

Andre van den Berg, Präsident der DJG Rhein-Neckar e.V.

Veranstaltungsort

Heidelberger Opernzelt, Heidelberg

Inhalt und Layout © Deutsch-Japanische Gesellschaft in Bayern e.V.

Marienplatz 1 / II, 80331 München, Telefon: <+49 89 221863>, Telefax: <+49 89 2289598>
E-Mail: <djg-muenchen@t-online.de>, Internet: <http://www.djg-muenchen.de/>
Bürozeiten: Montags und Donnerstags jeweils von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Valid HTML 4.01 Strict (W3C)  ~  Valid CSS  ~  W3C-WAI WCAG 1.0 Level Triple-AAA conformant  ~  Notepad Logo  ~  Unicode Logo  ~  「Site Map