独日協会 Deutsch-Japanische Gesellschaft
in Bayern e.V.

Startseite」   「Veranstaltungen」   「Wir über uns」   「Mitgliedschaft」   「Links」   「Impressum/Kontakt

DJG-Logo und Banner

Programmvorschau」  Archiv  「Business-Luncheons」  「Haiku-Kreis」  「Stammtisch」  「Gesprächskreis」  「Externes

Tagesveranstaltung der DJG in Bayern e.V.

Filmvorführung: Filmvorführung: Wie Asura (Ashura no gotoku)

Donnerstag, 16.12.2010 (Beginn: 19:00 Uhr)

Filmvorführung im Rahmen unserer Filmreihe.

Asura wird im japanischen Buddhismus oft als kriegerische, streitende Wesen dargestellt, die ihren Kampf stets verlieren. Ihre charakteristische Emotion ist Eifersucht. Die moderne Welt wird wegen ständiger Kämpfe und materiellen Strebens der Menschen als Asura Bereich bezeichnet.

Die vier Takezawa-Schwestern treffen sich nach langer Zeit wieder, weil sie erfahren haben, dass ihr Vater eine Geliebte und mit ihr ein weiteres Kind hat. Die Töchter fassen jedoch den Entschluss, ihrer Mutter nichts davon zu erzählen. Stattdessen tauschen sie auf diesem Treffen ihre eigene Beziehungsprobleme aus. Tsunako, die Älteste der Schwestern, hat ein Verhältnis. Der Ehemann von Makiko, der Zweitältesten, hat ein Verhältnis mit einer jüngeren Frau. Die dritte
Schwester, Takiko, die sehr schüchtern ist, hat sich endlich entschlossen, zu heiraten. Sakiko, die Jüngste, lebt mit ihrem Freund zusammen. Als sie merkt, dass sie schwanger ist, heiratet sie ihn.

Nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter finden die Schwestern einen Brief mit einem Zeitungsbeitrag, der sich mit den Liebesverhältnissen befassen, wie sie heute in Japan gang und gäbe sind. Diesen Artikel hat ihre verstorbene Mutter selbst geschrieben.

Japan 2003 / Filmlänge: 136 min. / Japanisch mit deutschen Untertiteln
Regie: Moritani Yoshimitsu / Buch: Tsutsui Tomomi
Darsteller: Shinobu Otake (Erste Tochter), Hitomi Kuroki (Zweite Tochter), Eri Fukatsu (Dritte Tochter), Kyoko Fukada (Vierte Tochter)

Eintritt / Teilnahmegebühr

Eintritt gratis.

Veranstalter

Der Film wird gemeinsam mit der Münchner Stadtbibliothek am Gasteig gezeigt mit Unterstützung des japanischen Kulturinstituts in Köln.

Veranstaltungsort

Vortragssaal der Münchner Stadtbibliothek am Gasteig, Rosenheimer Str. 5, München

Inhalt und Layout © Deutsch-Japanische Gesellschaft in Bayern e.V.

Marienplatz 1 / II, 80331 München, Telefon: <+49 89 221863>, Telefax: <+49 89 2289598>
E-Mail: <djg-muenchen@t-online.de>, Internet: <http://www.djg-muenchen.de/>
Bürozeiten: Montags und Donnerstags jeweils von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Valid HTML 4.01 Strict (W3C)  ~  Valid CSS  ~  W3C-WAI WCAG 1.0 Level Triple-AAA conformant  ~  Notepad Logo  ~  Unicode Logo  ~  「Site Map