独日協会 Deutsch-Japanische Gesellschaft
in Bayern e.V.

Startseite」   「Veranstaltungen」   「Wir über uns」   「Mitgliedschaft」   「Links」   「Impressum/Kontakt

DJG-Logo und Banner

Programmvorschau」  Archiv  「Business-Luncheons」  「Haiku-Kreis」  「Stammtisch」  「Gesprächskreis」  「Externes

Tagesveranstaltung der DJG in Bayern e.V.

Vortrag: Zwischenbilanz(en)
(Ein Jahr nach Fukushima)

Donnerstag, 10.05.2012 (Beginn: 18:30 Uhr)

Was sind die Gründe und Ursachen sowie die Folgen des Fukushima-Nuklearunfalls? Was ist vom Krisenmanagement zu halten? Was passiert mit den von der Dreifachkatastrophe direkt und indirekt betroffenen Menschen? Wer trägt die Verantwortung für den Nuklear-unfall? Wer zahlt die Kosten und kommt für Entschädigungen auf? Wie kommen die Dekontaminierungsarbeiten voran? Wie ist der aktuelle Stand der Diskussionen zur Revision der Grundzüge der Kernenergiepolitik in Japan? Setzt die japanische Regierung, wie in der Vor-Fukushima-Zeit, offen und offensiv auf die Unterstützung von Nukleartechnologieexport? Läutet Fukushima das Ende der Kernenergie in Japan ein oder leuchtet am Ende des Tunnels eine Renaissance der Kernenergie in Gestalt von Kernreaktoren der 4. Generation? Mit welchen Ländern unterhält Japan Kooperationsvereinbarungen auf dem Gebiet der Kernenergie, mit welchen Ländern verhandelt es gerade? Verfolgt Japan noch das Ziel einer geschlossenen nationalen Brennstoffkette?

Viele Menschen fragen sich: War die Dreifachkatastrophe wirklich unvorstellbar und jenseits aller Erwartungen? Was bedeutet sicher im Rahmen einer probabilistischen Sicherheitsanalyse und wie vernachlässigbar ist das nukleare Restrisiko wirklich? Was passiert in Japan, wenn Anfang Mai 2012 auch der letzte der 54 kommerziellen Leistungsreaktoren abgeschaltet ist?

Der Vortrag versucht, auf diese Fragen eine Antwort zu geben und wagt eine vorsichtige Prognose zu den ersten Amtshandlungen der seit April 2012 neu organisierten japanischen Atomaufsicht.

Eintritt / Teilnahmegebühr

kostenlos für Mitglieder der DJG in Bayern e.V., Nichtmitglieder: € 5,00

Veranstaltungsort

Japanologie des Instituts für Ostasienkunde, Raum 151, Japan-Zentrum der Ludwig-Maximilians-Universität, Oettingenstr. 67, 80538 München

Inhalt und Layout © Deutsch-Japanische Gesellschaft in Bayern e.V.

Marienplatz 1 / II, 80331 München, Telefon: <+49 89 221863>, Telefax: <+49 89 2289598>
E-Mail: <djg-muenchen@t-online.de>, Internet: <http://www.djg-muenchen.de/>
Bürozeiten: Montags und Donnerstags jeweils von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Valid HTML 4.01 Strict (W3C)  ~  Valid CSS  ~  W3C-WAI WCAG 1.0 Level Triple-AAA conformant  ~  Notepad Logo  ~  Unicode Logo  ~  「Site Map