独日協会 Deutsch-Japanische Gesellschaft
in Bayern e.V.

Startseite」   「Veranstaltungen」   「Wir über uns」   「Mitgliedschaft」   「Links」   「Impressum/Kontakt

DJG-Logo und Banner

Programmvorschau」  Archiv  「Business-Luncheons」  「Haiku-Kreis」  「Stammtisch」  「Gesprächskreis」  「Externes

Tagesveranstaltung der DJG in Bayern e.V.

Ausflug: Streifzüge durch's alte Japan
(Busausflug zum Knauf Museum Iphofen und Besichtigung der Sonderausstellung)

Samstag, 08.06.2013 (Beginn: 08:00 Uhr, Ende vsl. 20:00 Uhr)

Der Arzt, Japan- und Naturforscher Philipp Franz von Siebold sowie der Kunstmaler und Japan-Reisende Wilhelm Heine prägten im 19. Jahrhundert durch ihre Publikationen und Vorträge entscheidend das Bild vom „Land der aufgehenden Sonne“ innerhalb der westlichen Welt.

Yoritomos Wohnort, Wilhelm Heine, ca. 1872/73
(Yoritomos Wohnort, Wilhelm Heine, ca. 1872/73, Öl auf textilem Bildträger. Aufnahme: Marianne Franke, SMV München)

Zu Beginn seiner „Japan-Karriere“ stand Wilhelm Heine brieflich in Kontakt mit Philipp Franz von Siebold. Das Verhältnis verschlechterte sich jedoch im Lauf der Jahre so weit, dass Siebold während seiner zweiten Reise äußerte, er plane eine Schrift zu verfassen, die Heines „Fehler“ korrigieren werde. Persönlich begegneten sich die beiden nie, obwohl sie zwischen 1859 und 1862 zur gleichen Zeit in Edo (heute Tokio) waren.

Alter Tempel in Kamakura Wilhelm Heine, ca. 1872/73
(Alter Tempel in Kamakura Wilhelm Heine, ca. 1872/73, Öl auf textilem Bildträger. Aufnahme: Marianne Franke, VKM München)

In enger freundschaftlicher Zusammenarbeit zeigt das Knauf-Museum Iphofen zusammen mit dem Staatliches Museum für Völkerkunde München diese Sonderausstellung und lädt ein zu einem „Streifzug durchs alte Japan“.

Eintritt / Teilnahmegebühr

Mitglieder 35,- EUR / Gäste 40,- EUR / Teilnahmegebühr für Busfahrt, Eintritt und Führung.

Veranstaltungsort

Abfahrt am Isartor um 08:00 Uhr, Busparkplatz beim Thomas-Wimmer-Ring 3, München

Inhalt und Layout © Deutsch-Japanische Gesellschaft in Bayern e.V.

Marienplatz 1 / II, 80331 München, Telefon: <+49 89 221863>, Telefax: <+49 89 2289598>
E-Mail: <djg-muenchen@t-online.de>, Internet: <http://www.djg-muenchen.de/>
Bürozeiten: Montags und Donnerstags jeweils von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Valid HTML 4.01 Strict (W3C)  ~  Valid CSS  ~  W3C-WAI WCAG 1.0 Level Triple-AAA conformant  ~  Notepad Logo  ~  Unicode Logo  ~  「Site Map