独日協会 Deutsch-Japanische Gesellschaft
in Bayern e.V.

Startseite」   「Veranstaltungen」   「Wir über uns」   「Mitgliedschaft」   「Links」   「Impressum/Kontakt

DJG-Logo und Banner

Programmvorschau」  Archiv  「Business-Luncheons」  「Haiku-Kreis」  「Stammtisch」  「Gesprächskreis」  「Externes

Tagesveranstaltung der DJG in Bayern e.V.

„Im Winter geboren, zur Kirschblüte genossen, den Göttern geweiht“
(Einladung der DJG in Bayern auf ein Schälchen Sake)

Dienstag, 29.10.2013 (Beginn: 19:00 Uhr)

Sake, das zweite japanische Nationalgetränk neben dem grünen Tee, ist kein Geheimtipp mehr und gewinnt bei uns immer mehr Liebhaber. Vorbei die Zeiten, als die ersten Europäer in Japan behaupteten, Sake würde wie ausgepresste Schildläuse schmecken. Spitzenköche haben inzwischen entdeckt, dass Sake gut mit europäischen Speisen zu kombinieren ist. Liebhaber und Kenner tauschen sich über die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen und Nuancen aus.

Sake präsentiert sich in einer großen Vielfalt und wird noch heute in traditioneller Weise in kleinen Brauereien auf dem Land hergestellt. Wie das Schmieden von Schwertern ist es ein Akt, der ehrwürdigen Traditionen folgt.

Die DJG hat Frau Yoshiko Ueno-Müller aus Berlin für einen Abend gewonnen, der ganz dem Sake gewidmet ist.

In einer Präsentation wird Frau Ueno-Müller zuerst die folgenden Punkte erläutern:
- Was ist Sake? Entstehung und Klassifikation
- Herstellungsmethode
- Geschmacksvielfalt und regionale Eßkultur
- Harmonie mit Speisen

Sie wird bei dieser Gelegenheit auch ihr Buch „Sake. Elixier der japanischen Seele“ vorstellen (siehe dazu auch Buchbesprechung im „kaihô 09/10 2013“ auf Seite 32).

Danach sind Sie zu einer Verkostung von vier unterschiedlichen Sake-Sorten eingeladen: Urakasumi aus Miyagi-ken; Sakura Masamune aus Hyôgo, Bijou aus Kôchi und Amabuki aus Saga (Änderung vorbehalten). Sie können sich während der Verkostung beraten lassen und Bestellungen vornehmen, damit Sie Ihren nächsten Abend mit einem japanischen Essen für Freunde stilgerecht abrunden.

Frau Ueno-Müller lebt seit 1989 in Deutschland; sie darf sich als erste Frau „Master of Sake Tasting“ nennen (Sommeliere für Sake), ist aber auch zertifizierte Weinberaterin und Dozentin an der Wein- und Sommelierschule. Für ihre Verdienste um die Förderung der Sake-Kultur wurde sie vom Verband der Sake-Brauer zum „Sake-Samurai“ ernannt.

Eintritt / Teilnahmegebühr

Mitglieder DJG und des Japan-Club 7 EUR, Gäste 10 EUR.
Die Bezahlung des Betrages erfolgt vor Ort.

Veranstaltungsort

Internationales Begegnungszentrum der Wissenschaft, Amalienstr. 38, 80799 M√ľnchen

Inhalt und Layout © Deutsch-Japanische Gesellschaft in Bayern e.V.

Marienplatz 1 / II, 80331 München, Telefon: <+49 89 221863>, Telefax: <+49 89 2289598>
E-Mail: <djg-muenchen@t-online.de>, Internet: <http://www.djg-muenchen.de/>
Bürozeiten: Montags und Donnerstags jeweils von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Valid HTML 4.01 Strict (W3C)  ~  Valid CSS  ~  W3C-WAI WCAG 1.0 Level Triple-AAA conformant  ~  Notepad Logo  ~  Unicode Logo  ~  「Site Map