独日協会 Deutsch-Japanische Gesellschaft
in Bayern e.V.

Startseite」   「Veranstaltungen」   「Wir über uns」   「Mitgliedschaft」   「Links」   「Impressum/Kontakt

DJG-Logo und Banner

Programmvorschau」  Archiv  「Business-Luncheons」  「Haiku-Kreis」  「Stammtisch」  「Gesprächskreis」  「Externes

Tagesveranstaltung der DJG in Bayern e.V.

Kamishibai – Japanisches Papiertheater
(Vortrag von Gabriela Bracklo mit Kamishibai-Aufführung des Märchens „Dank des Kranichs“)

Dienstag, 21.10.2014 (Beginn: 19:00 Uhr)

Kamishibai (jap. 紙芝居), setzt sich aus den Kanji „kami“ (紙, Papier) und „shibai“ (芝居, Schauspiel, Theater) zusammen und heißt also übersetzt „Papiertheater“.

Wer dabei jedoch an das in Deutschland bis in die Gründerzeit populäre Papiertheater nach dem Vorbild europäischer Theater- und Opernhäuser mit Kulissen, Vorhang und Darstellern denkt, ist auf dem Holzweg. Auch das Kasperl-Theater unterscheidet sich grundsätzlich vom Kamishibai. Am nächsten kommt ihm die Erzählweise des Bänkelsängers mit seinen Bilderrollen, auf die er Bild für Bild beim Singen deutet. Die Vorführer des Kamishibai erzählen mit kurzen Texten zu wechselnden Bildern, die in einen bühnenähnlichen Rahmen geschoben werden. Die Texte und Bilder werden eigens für diese Erzählform gestaltet und dramatisiert. Gelesen wird der Text auf der Rückseite der Bildkarten.

Eine Kamishibai-Arbeit

Kamishibai entstand als Populärkultur für Kinder vornehmlich in den Geschäfts- und Wohnvierteln Tokyos in der japanischen Vorkriegszeit und trug die Einflüsse aus der Manga-Tradition unterhaltsam auf die Straßen. Seither hat sich sich Kamishibai verbreitet und speziell in den letzten Jahren viele neue Anhänger auf der ganzen Welt begeistert, sowohl in seiner ursprünglichen informellen Art des Straßen-Kamishibai, als auch im pädagogischen Umfeld von Schulen, Kindergärten und Bibliotheken.

Der Vortrag wird unterstützt durch ein umfangreiches japanisches und deutsches Anschauungsmaterial. Als Kamishibai-Aufführung hat Gabriele Bracklo das japanische Volksmärchen „Dank des Kranichs“ ausgesucht.

Eintritt / Teilnahmegebühr

Mitglieder frei, Gäste: 5,00 EUR

Veranstaltungsort

Internationales Begegnungszentrum der Wissenschaft, Amalienstr. 38, 80799 M√ľnchen

Inhalt und Layout © Deutsch-Japanische Gesellschaft in Bayern e.V.

Marienplatz 1 / II, 80331 München, Telefon: <+49 89 221863>, Telefax: <+49 89 2289598>
E-Mail: <djg-muenchen@t-online.de>, Internet: <http://www.djg-muenchen.de/>
Bürozeiten: Montags und Donnerstags jeweils von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Valid HTML 4.01 Strict (W3C)  ~  Valid CSS  ~  W3C-WAI WCAG 1.0 Level Triple-AAA conformant  ~  Notepad Logo  ~  Unicode Logo  ~  「Site Map