独日協会 Deutsch-Japanische Gesellschaft
in Bayern e.V.

Startseite」   「Veranstaltungen」   「Wir über uns」   「Mitgliedschaft」   「Links」   「Impressum/Kontakt

DJG-Logo und Banner

Programmvorschau」  Archiv  「Business-Luncheons」  「Haiku-Kreis」  「Stammtisch」  「Gesprächskreis」  「Externes

Tagesveranstaltung der DJG in Bayern e.V.

Japanische Landschaften auf Farbholzschnitten als künstlerische Begegnungen mit China und Europa

Donnerstag, 13.11.2014 (Beginn: 19:00 Uhr)

Es heißt, die japanischen Farbholzschnitte brachten im späten 19. Jh. eine Revolution des Sehens nach Europa, und zwar sowohl hinsichtlich des Farbsinns als auch der dekorativen Gestaltung und der poetischen Phantasie. Sie rüttelten an den Grundlagen der illusionistischen Darstellung, die die Kunst hier stets beherrscht hatten und öffneten im Westen den Weg für neue Wirklichkeiten und Stile.

Während sich die volkstümlichen Holzschnitte Ukiyo-e zunächst dem Genrebild, den Sitten und Moden des täglichen Lebens in Japan widmeten, erschienen die später so berühmten Landschaften als selbständige Kunstgattung erst relativ spät. Ihren Höhepunkt erreichten sie zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Als Vorläufer kann man die sog. „klassische Schule“ des japanischen Holzschnitts (ca. 1700-1830) betrachten, die von der Tradition Chinas angeregt worden war und bisweilen chinesische Mallehrbücher, wie etwa den „Senfkorngarten“ als Vorbilder erkennen lässt. Von China hatte man ursprünglich das Hochdruckverfahren übernommen, das man zunächst für religiöse Drucke sowie Buchillustrationen verwendete und stetig weiterentwickelte.

Insbesondere Hokusai und Hiroshige begannen bald Serien von berühmten Landschaften zu entwerfen, wie sie thematisch schon aus dem China der Song-Zeit bekannt waren. Seit dem 16. Jh. war besonders die Serie der „53 Stationen der Ostmeerstraße T

Eintritt / Teilnahmegebühr

Mitglieder der DJG frei, Gäste 5,- EUR

Veranstaltungsort

Bibliothekssaal der Staatlichen Münzsammlung, Residenz, Residenzstr. 1 (Eingang Kapellenhof, rechts von der Hofapotheke)

Inhalt und Layout © Deutsch-Japanische Gesellschaft in Bayern e.V.

Marienplatz 1 / II, 80331 München, Telefon: <+49 89 221863>, Telefax: <+49 89 2289598>
E-Mail: <djg-muenchen@t-online.de>, Internet: <http://www.djg-muenchen.de/>
Bürozeiten: Montags und Donnerstags jeweils von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Valid HTML 4.01 Strict (W3C)  ~  Valid CSS  ~  W3C-WAI WCAG 1.0 Level Triple-AAA conformant  ~  Notepad Logo  ~  Unicode Logo  ~  「Site Map