独日協会 Deutsch-Japanische Gesellschaft
in Bayern e.V.

Startseite」   「Veranstaltungen」   「Wir über uns」   「Mitgliedschaft」   「Links」   「Impressum/Kontakt

DJG-Logo und Banner

Programmvorschau」  Archiv  「Business-Luncheons」  「Haiku-Kreis」  「Stammtisch」  「Gesprächskreis」  「Externes

Tagesveranstaltung der DJG in Bayern e.V.

Fukuoka – Japans Tor nach Asien
(Ein Vortrag von Dr. Sven Holst)

Donnerstag, 12.03.2015 (Beginn: 19:00 Uhr)

Die Bucht von Hakata war in der Vorgeschichte und im Altertum Japans Tor zum Kontinent. Wichtige Kulturgüter und Kulturträger kamen über den Hafen von Hakata nach Japan, aber auch die Mongoleninvasionen steuerten diese Bucht an. Vom Ende des Mittelalters an geriet die Stadt gegenüber Nagasaki ins Hintertreffen, zu Beginn der Neuzeit gegenüber dem heutigen Kitakyushu. Als Doppelstadt, einmal die Burgstadt Fukuoka und zum anderen die Handelsstadt Hakata, war sie aber ein Zentrum Kyushus, in dem sich eine eigenständige Kultur entwickelte.

Seit den achtziger Jahren veränderte sich die Position Fukuokas, und es ist nun unbestritten das Zentrum Kyushus und hat sich den Kontakt zum Kontinent auf seine Fahne geschrieben. Ein Festmonat im Zeichen der asiatischen Kulturen, das einzige Museum für die moderne Kunst Asiens oder das neue Nationalmuseum in der Nähe, welches die Blickrichtung auf die engen Kontakte zwischen Asien und Japan in der Vergangenheit richten soll, zeigen die engen Verbindung zum asiatischen Kontinent. Auch in der Esskultur kann man Einflüsse aus China oder Korea feststellen.

Nationalmuseum in Fukuoka

Mit einem kleinen Gang durch die Geschichte der Stadt sollen die wichtigsten Merkmale der Stadt und ihrer Kultur aufgezeigt werden.

Herr Dr. Sven Holst, geboren in Bonn, aufgewachsen in München und im Schwarzwald, Studium der Japanologie, Ethnologie und VWL in Frankfurt, Berlin und Kyoto. Abschluss Dr. phil. an der FU Berlin. Sein Forschungsschwerpunkt ist die Kultur- und Sozialgeschichte Japans und Deutschlands. Nach sechs Jahren Lehrtätigkeit in Nagoya ist er nun schon 11 Jahre lang in Fukuoka an der Fukuoka Frauen Universität tätig. Hobbys: Noh-Tanz und japanisches Theater insgesamt, Kyudo, Wandern.

Eintritt / Teilnahmegebühr

Mitglieder der DJG frei, Gäste 5 EUR.

Veranstaltungsort

Movimento München, Neuhauser Straße 15, 80331 München

Inhalt und Layout © Deutsch-Japanische Gesellschaft in Bayern e.V.

Marienplatz 1 / II, 80331 München, Telefon: <+49 89 221863>, Telefax: <+49 89 2289598>
E-Mail: <djg-muenchen@t-online.de>, Internet: <http://www.djg-muenchen.de/>
Bürozeiten: Montags und Donnerstags jeweils von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Valid HTML 4.01 Strict (W3C)  ~  Valid CSS  ~  W3C-WAI WCAG 1.0 Level Triple-AAA conformant  ~  Notepad Logo  ~  Unicode Logo  ~  「Site Map