独日協会 Deutsch-Japanische Gesellschaft
in Bayern e.V.

Startseite」   「Veranstaltungen」   「Wir über uns」   「Mitgliedschaft」   「Links」   「Impressum/Kontakt

DJG-Logo und Banner

Programmvorschau」  Archiv  「Business-Luncheons」  「Haiku-Kreis」  「Stammtisch」  「Gesprächskreis」  「Externes

Tagesveranstaltung der DJG in Bayern e.V.

Vortrag: Japanische Kunst des 21. Jahrhunderts
(mit einem kleinen Ausflug in die Zeit vor der Jahrtausendwende.Vortrag von Michele Vitucci)

Dienstag, 06.10.2015 (Beginn: 19:00 Uhr, Ende vsl. 20:30 Uhr)

Die Kunst Japans hat in der zweiten Hälfte des 19. und bis ins 20. Jahrhundert hinein, zahlreiche Künstler in Europa, wie Gauguin, Klimt, Matisse, Monet, Rodin, Picasso und van Gogh, um nur einige Namen zu nennen, ganz wesentlich beeinflusst. Diese Zeit des japanischen Einflusses auf das westliche Kunstschaffen wurde Japonismus genannt. Aber so wenig seinerzeit die Namen der japanischen Künstler bei uns be-kannt wurden, sondern nur deren Arbeit und Technik importiert und assimiliert wur-den, so wenig ist weiterhin über Japans Künstler und Kunstrichtungen im 21. Jahr-hundert bekannt.

Während die traditionelle Kunst aus Japan, und vor allem die angewandten Künste, bei Sammlern und Museumsbesuchern weltbekannt und beliebt sind, haben es nur wenige Japaner in der zeitgenössischen Kunst zu Weltruhm oder überhaupt aus Japan heraus in die Galerien und Museen Europas und der USA geschafft.

Dieser Vortrag verschafft einen aktuellen Überblick über die japanische Kunstszene, deren Protagonisten und die über Japan hinaus weniger bekannten Künstler. Die tra-ditionellen Techniken in den Künsten werden neu interpretiert und lassen somit eine junge japanische Kunstszene entstehen, die das Beste der Vergangenheit ganz neu prä-sentiert. Vorgestellt werden die Superstars der Kunstszene Takashi Murakami, Yos-hitomo Nara und Makoto Aida und einige Namen, die repräsentativ für die Riege der aufstrebenden Künstler sind: Ai Kijima, Kenichi Yokono und John Hathway.

Der Referent, Michele Vitucci, geb. 1962, war von 1989 bis 2010 Geschäftsführer ver-schiedener international tätiger Bildagenturen. Zusammen mit seiner japanischen Ge-schäftspartnerin Keiko Tanaka gründete er 2010 die Kunstgalerie Micheko. Der Schwerpunkt seiner Galerie ist die bildende und angewandte Kunst des 21. Jahrhun-derts aus Japan.

Eintritt / Teilnahmegebühr

Mitglieder: frei, Nichtmitglieder: € 5,00

Veranstaltungsort

Bibliothekssaal der Staatlichen Münzsammlung, Residenzstr. 1, München

Inhalt und Layout © Deutsch-Japanische Gesellschaft in Bayern e.V.

Marienplatz 1 / II, 80331 München, Telefon: <+49 89 221863>, Telefax: <+49 89 2289598>
E-Mail: <djg-muenchen@t-online.de>, Internet: <http://www.djg-muenchen.de/>
Bürozeiten: Montags und Donnerstags jeweils von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Valid HTML 4.01 Strict (W3C)  ~  Valid CSS  ~  W3C-WAI WCAG 1.0 Level Triple-AAA conformant  ~  Notepad Logo  ~  Unicode Logo  ~  「Site Map