独日協会 Deutsch-Japanische Gesellschaft
in Bayern e.V.

Startseite」   「Veranstaltungen」   「Wir über uns」   「Mitgliedschaft」   「Links」   「Impressum/Kontakt

DJG-Logo und Banner

Programmvorschau」  Archiv  「Business-Luncheons」  「Haiku-Kreis」  「Stammtisch」  「Gesprächskreis」  「Externes

Tagesveranstaltung der DJG in Bayern e.V.

Klang der Seele
(Komuso Shakuhachi mit Renkei Y. Hashimoto)

Freitag, 13.11.2015 (Beginn: 19:00 Uhr)

Die Shakuhachi fand im 8. Jahrhundert ihren Weg von China nach Japan. Damals wurde sie als Teil der Hofmusik gespielt. Im 13. Jahrhundert gingen Shakuhachi-Musiker in die bürgerliche Welt. Besonders im 15. Jahrhundert wurden die meisten japanischen Künstler stark vom Zen–Buddhismus beeinflusst. Der Zen-Meister, der auf die Shakuhachi-Spieler in Japan den stärksten Einfluss hatte, war Fuke, der im China des 9. Jahrhunderts gelebt hatte. Fuke galt als exzentrisch, frei und unabhängig. Die japanischen Shakuhachi-Spieler, die damals Komuso („Mōnche der Leere“) genannt wurden, strebten nach dem Zen-Geist von Fuke und wollten diesen mittels der Shakuhachi ausdrücken. So entstand die Fuke-Schule.

Shakuhachi-Spielen bedeutet, „das wirkliche Sutra zu rezitieren“. Ein Komuso ist ein Übender auf dem buddhistischen Weg und befindet sich auf der Suche nach der „Leere“. In Japan spielt ein Komuso die Shakuhachi-Bambusflöte traditionell beim Bettelgang, welcher zu den wichtigsten buddhistischen Übungen gehört. Dabei trägt er einen Tengai, eine korbähnliche Kopfbedeckung, welche symbolisch für die Welt der Buddhas steht.

Beim Konzert wird der Inhalt jedes Musikstücks auf Deutsch erläutert.

Die Künstlerin Renkei Y. Hashimoto studierte Gesang in Japan und an der Musikhochschule in München. Seit 1998 Komuso Shakuhachi-Ausbildung (Fuke Zen-Shakuhachi) bei Meister Ikkei N. Hanada. 2008 Initiation in das Prinzip der Fuke-Shakuhachi-Schule, genannt Kaiden Menjo. Derzeit ist sie als Shakuhachi-Meisterin für Konzert und Unterricht tätig.

Eintritt / Teilnahmegebühr

Studenten 5 EUR, Mitglieder 10 EUR, Gäste 13 EUR

Veranstaltungsort

MOVIMENTO, Neuhauserstr. 15, 80331 München

Inhalt und Layout © Deutsch-Japanische Gesellschaft in Bayern e.V.

Marienplatz 1 / II, 80331 München, Telefon: <+49 89 221863>, Telefax: <+49 89 2289598>
E-Mail: <djg-muenchen@t-online.de>, Internet: <http://www.djg-muenchen.de/>
Bürozeiten: Montags und Donnerstags jeweils von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Valid HTML 4.01 Strict (W3C)  ~  Valid CSS  ~  W3C-WAI WCAG 1.0 Level Triple-AAA conformant  ~  Notepad Logo  ~  Unicode Logo  ~  「Site Map