独日協会 Deutsch-Japanische Gesellschaft
in Bayern e.V.

Startseite」   「Veranstaltungen」   「Wir über uns」   「Mitgliedschaft」   「Links」   「Impressum/Kontakt

DJG-Logo und Banner

Programmvorschau」  Archiv  「Business-Luncheons」  「Haiku-Kreis」  「Stammtisch」  「Gesprächskreis」  「Externes

Tagesveranstaltung der DJG in Bayern e.V.

Japan - Bayern 4.0
(Vortrag von Dr. Christian Geltinger, Repräsentant des Freistaats Bayern in Japan)

Montag, 15.02.2016 (Beginn: 19:00 Uhr)

Im Jahr 2015 richteten sich die Blicke Japans in mehrfacher Hinsicht auf Bayern.

Den Startschuss zu Jahresbeginn gab Japan’s größte Tageszeitung - Asahi Shinbun - mit einer ausführlichen und aufrüttelnden Berichterstattung zu „Industrie 4.0“, der deutschen Initiative in Zeiten der vierten industriellen Revolution. Bei dieser spielt Bayern mit seinem überdurchschnittlich hohen Produktionsanteil und dominierenden Stellung in IT und Robotik an vorderster Front mit, auch mit interessanten japanischen Playern, die bereits in Bayern ansässig sind. 2015 rückte zudem mit Fraunhofer ein bayerischer Optiker und Physiker in den Fokus japanischer Forscheraugen.

Durch die im März geschlossene Partnerschaft mit dem UNESCO Weltkulturerbe Burg Himeji erhielt Schloss Neuschwanstein einen weiteren Anziehungspunkt für japanische Touristen in Bayern. Und seit Mitte des Jahres werden die diese auf den Direktflügen der Lufthansa und ANA von Tokyo nach München am Flughafen Haneda mit einem bayerischen „Blickfang“ verabschiedet.

Ein weiteres Schloss in Bayern konnte höchstrangigen Besuch aus Japan verzeichnen: Premierminister Abe vertrat Japan beim G7-Gipfel in Schloss Elmau und traf Bundes-kanzlerin Merkel wieder, die kurz zuvor ihrerseits Tokyo besucht hatte. Er selbst wird dann wiederum Gastgeber beim 2016er Gipfeltreffen in Japan. Eventuell werden dann nicht nur die deutschen Gäste aus Anlass des 500-jährigen Jubiläums des bayerischen Reinheitsgebots von 1516 mit bayerischem Bier in Japan bewirtet. Passend hierzu kam bereits Mitte 2015 zum ersten Mal der Wiesn-Schlegel des Münchner OB auf japanischem Boden zum Einsatz und zog durstige Blicke auf sich.

Im neuen Jahr wird dann auch Münchens Partnerstadt Sapporo schneller erreich-bar, ermöglicht durch den Ausbau des Streckennetzes des Shinkansen-Schnellzugs, der mit bewährter bayerischer Technologie unterwegs ist.

Eintritt / Teilnahmegebühr

Mitglieder der DJG: frei, Gäste: 5,- EUR

Veranstaltungsort

Bibliothekssaal der Staatlichen Münzsammlung München, Residenzstr. 1, 80333 München

Inhalt und Layout © Deutsch-Japanische Gesellschaft in Bayern e.V.

Marienplatz 1 / II, 80331 München, Telefon: <+49 89 221863>, Telefax: <+49 89 2289598>
E-Mail: <djg-muenchen@t-online.de>, Internet: <http://www.djg-muenchen.de/>
Bürozeiten: Montags und Donnerstags jeweils von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Valid HTML 4.01 Strict (W3C)  ~  Valid CSS  ~  W3C-WAI WCAG 1.0 Level Triple-AAA conformant  ~  Notepad Logo  ~  Unicode Logo  ~  「Site Map