独日協会 Deutsch-Japanische Gesellschaft
in Bayern e.V.

Startseite」   「Veranstaltungen」   「Wir über uns」   「Mitgliedschaft」   「Links」   「Impressum/Kontakt

DJG-Logo und Banner

Programmvorschau」  Archiv  「Business-Luncheons」  「Haiku-Kreis」  「Stammtisch」  「Gesprächskreis」  「Externes

Tagesveranstaltung der DJG in Bayern e.V.

Vortrag: Mehr Risiko, bitte! Japans jüngste Corporate Governance Reformen
(Vortrag von Prof. Dr. Franz Waldenberger, Direktor Deutsches Institut für Japanstudien (DIJ), Tokyo )

Donnerstag, 04.02.2016 (Beginn: 19:00 Uhr)

Japans jüngste Corporate Governance Reformen umfassen die Einführung des Stewardship Code, die Revision des Japan Companies Law sowie die Verabschiedung ei-nes Corporate Governance Code (Deutsch: Grundsätze der guten und transparenten Unternehmensführung). Die Reformen bilden eine wichtige Spitze im „dritten Pfeil“ von Abenomics. Die hohen Liquiditätsreserven japanischer Unternehmen und die da-mit einhergehende niedrige Eigenkapitalrendite werden als Indikator für eine zu risiko-scheue Unternehmensführung gesehen. Die Reformen sollen hier Abhilfe schaffen. Der Stewardship Code will den Dialog zwischen institutionellen Investoren und dem Management börsengelisteter Unternehmen verbessern. Die anderen beiden Reformen setzen auf den Einsatz unabhängiger externer Direktoren in japanischen Boards. Der Vor-trag beschreibt die Reformen und das damit verbundene Anliegen und fragt, ob sie die in sie gesetzten Erwartungen werden erfüllen können

Professor Dr. Franz Waldenberger ist seit dem 1. Oktober 2014 Direktor des Deutschen Instituts für Japanstudien (DIJ) in Tokyo. Er befasst sich seit mehr als 20 Jahren mit der japanischen Wirtschaft und hat dabei zu zahlreichen Themen geforscht ‒ angefangen von der Industrieorganisation und Wettbewerbspolitik, über Arbeitsmarkt und Finanzsystem, bis hin zu außenwirtschaftlichen Verflechtungen, Geldpolitik und Corporate Governance. Herr Waldenberger hat seit 1997 eine Professur an der LMU München inne, von der er nun für seine 5-jährige Tätigkeit am DIJ beurlaubt ist. Er engagiert sich ehrenamtlich seit vielen Jahren für die deutsch-japanischen Beziehungen im Rahmen des Deutsch-Japanischen Forums und im Vorstand des Deutsch-Japanischen Wirtschaftskreises. Bis zu seinem Wechsel nach Tokyo war er langjähriges Mitglied im Vorstand der DJG in Bayern.

Eintritt / Teilnahmegebühr

frei für Mitglieder der DJG, Nichtmitglieder: € 5,00

Veranstaltungsort

Bibliothekssaal der Staatlichen Münzsammlung,Residenzstr. 1, München

Inhalt und Layout © Deutsch-Japanische Gesellschaft in Bayern e.V.

Marienplatz 1 / II, 80331 München, Telefon: <+49 89 221863>, Telefax: <+49 89 2289598>
E-Mail: <djg-muenchen@t-online.de>, Internet: <http://www.djg-muenchen.de/>
Bürozeiten: Montags und Donnerstags jeweils von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Valid HTML 4.01 Strict (W3C)  ~  Valid CSS  ~  W3C-WAI WCAG 1.0 Level Triple-AAA conformant  ~  Notepad Logo  ~  Unicode Logo  ~  「Site Map