独日協会 Deutsch-Japanische Gesellschaft
in Bayern e.V.

Startseite」   「Veranstaltungen」   「Wir über uns」   「Mitgliedschaft」   「Links」   「Impressum/Kontakt

DJG-Logo und Banner

Programmvorschau」  「Archiv」  「Business-Luncheons」  「Haiku-Kreis」  「Stammtisch」  「Gesprächskreis」  「Externes

Japanischer Gesprächskreis der DJG in Bayern e.V.
日本語で話す会

Unser nächster japanischer Gesprächskreis findet am 18.01.2018 statt (Alten- und Service-Zentrum Isarvorstadt, Hans-Sachs-Straße 14, 80469 München).

次の「日本語で話す会」は01月18日に開催されます (Alten- und Service-Zentrum Isarvorstadt, Hans-Sachs-Straße 14, 80469 München)。

Diskussionen auf Japanisch

Seit Mai 2001 bietet die Deutsch-Japanische Gesellschaft in Bayern e.V. einen monatlichen Gesprächskreis auf Japanisch für Nichtjapaner und Muttersprachler an. Diskutiert wird jeweils über im Voraus ausgewählte Themen. Nicht nur Mitglieder der Gesellschaft, sondern auch alle Japan-Freunde mit guten Sprachkenntnissen sind als Gäste herzlich eingeladen.

Der Treffpunkt ist das Alten- und Service-Zentrum (ASZ), großer Gruppenraum im Erdgeschoss, Hans-Sachs-Str. 14 (Rgb.), 80469 München. Das Treffen findet jeweils am dritten Donnerstag im Monat von 19:00 bis 21:00 Uhr statt.

日本語でのディスカッション

バイエルン独日協会では2001年5月より「日本語で話す会」を催しております。前もって準備したテーマについて毎月ディスカッションをしてまいりました。日本語を話される方、また日本人でこの会に興味がおありの方は協会の会員でなくてもゲストとして大歓迎です。

毎月第3木曜、夜7時より9時まで下記の会場で開催されます: Alten- und Service-Zentrum (ASZ), großer Gruppenraum (地階), Hans-Sachs-Str. 14 (裏の建物), 80469 München

Nähere Informationen bei / 詳細のお問い合わせ

Frau Yuko Murato
E-Mail: <yuko.murato@djg-muenchen.de>

Bericht über den Japanischen Gesprächskreis aus dem Kaihô Jan./Feb. 2018
日本語で話す会 会報報告 20181月/2

Beim September-Treffen haben wir zuerst einen Vortrag über den Sake, japanischen Reiswein, gehört und danach durften wir insgesamt sechs Sorten Sake kosten. Die Referentin war ein Mitglied des Kyoto Clubs. Die Bestandteile des Sake sind hauptsächlich Reis und Wasser. Umso wichtiger ist die Qualität des Wassers. Das Wasser in Nada soll hart sein (männlicher Sake), während das Wasser in Kyoto weich ist (weiblicher Sake).

Der gute Sake wird heute auch im Winter kalt getrunken, weil der Sake von guter Qualität sehr fein und empfindlich ist und durch die Erhitzung an Qualität einbüßt.

Eine Überraschung war, dass man beim Sake-Trinken auf einer Feierlichkeit offiziell nicht aus der Ecke, sondern aus der Mitte des „Masu“, des viereckigen Trinkgefäßes aus Holz, trinken soll.

Anders als früher trinken heute viele japanische Frauen Sake. Deshalb haben die Produzenten und Sake-Kneipen ihre Strategie daran angepasst. Die Hersteller produzieren zum Beispiel fruchtigen Sake. In den Lokalen wird der Sake in einem Weinglas serviert – das hat den Vorteil, dass das Bouquet sich ausbreitet.
Es war ein wunderbarer, harmonischer Abend dank guter Sake-Tropfen. Den Teilnehmern, die für den Abend selbstgemachte „Otsumami“, etwas zum Knabbern, mitgebracht haben, möchte ich herzlich danken.

Beim Oktober-Treffen stand der Krater in Nördlingen im Mittelpunkt. Eine Japanerin, die eine Zeit lang dort gelebt hatte, stellte uns in einer Einführung die Stadt vor. Anschließend sahen wir uns eine DVD einer japanischen Fernsehsendung über den Krater an. Die Sendung erklärte ausführlich und mit Aufnahmen die Entstehung des Kraters und die Nachwirkungen des Meteoritenfalls.

Die Antwort auf die drei Fragen, die während der Sendung gestellt wurden, waren: 1) Der Wächter des Turms macht Wetterbeobachtung dreimal am Tag, 2) im Wasser des Kraters überlebten einzig Schnecken und 3) die Meteoriten werden nach dem Postbezirk, der für das Gebiet zuständig ist, benannt.
Nördlingen war dank zweier wichtiger Straßen bis 1630 die zweitgrößte Messestadt nach Frankfurt. Nach dem 30-jährigen Krieg machte die Stadt allerdings keine weitere Entwicklung mehr. Dafür sind einige alte Gebäude bis heute erhalten geblieben.

Die Veranstaltung des Abends war als Vorbereitung für den nächsten Ausflug des Japanischen Gesprächskreises konzipiert. Ich hoffe, dass das Projekt im nächsten Sommer in die Tat umgesetzt werden kann. Yuko Murato

(要旨)
9月の会では最初に京都クラブの方の日本酒についての講演があり、引き続いて6種類の日本酒を飲み比べることができました。米と水が原料のため水質が品質に大きく左右します。水の硬軟により灘の酒は男酒、京都の酒は女酒と呼ばれるそうです。酒のデリケートさを壊さないよう冬でも室温で飲んだ方が良いそうです。

日本酒を升で飲む時は角からでなく平面の真ん中から飲むのが正式だとか。最近は日本女性が日本酒を飲むようになったため、業者もニーズに合わせてフルーティーな酒を生産したりワイングラスに注いで供するそうです。
この日は日本酒のおかげで和気藹々としました。おつまみを持ってきてくださった方にお礼を申し上げます。

翌月10月のテーマはネルトリンゲンの隕石後のクレーターがテーマでした。以前その町に住んだことのある日本人女性が初めに解説をし、その後で日本のテレビ番組のDVDを一緒に見ました。巨大隕石衝突の状況とその影響がよくわかりました。ゲストに出されたクイズのひとつは、隕石の名はどうやって付けるか、というもので、答えは郵便局の名ということでした。地球上どこでも郵便区に属さないところは無いそうです。

ネルトリンゲンは1630年まではフランクフルトに次ぐ第二の見本市の都市でしたが、30年戦争の後開発が止まってしまったそうです。来年夏にここに遠足が実現すればうれしく思います。 村戸裕子

Inhalt und Layout © Deutsch-Japanische Gesellschaft in Bayern e.V.

Marienplatz 1 / II, 80331 München, Telefon: <+49 89 221863>, Telefax: <+49 89 2289598>
E-Mail: <djg-muenchen@t-online.de>, Internet: <http://www.djg-muenchen.de/>
Bürozeiten: Montags und Donnerstags jeweils von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Valid HTML 4.01 Strict (W3C)  ~  Valid CSS  ~  W3C-WAI WCAG 1.0 Level Triple-AAA conformant  ~  Notepad Logo  ~  Unicode Logo  ~  「Site Map