独日協会 Deutsch-Japanische Gesellschaft
in Bayern e.V.

StartseiteVeranstaltungenWir über unsMitgliedschaftLinksImpressum/Kontakt

DJG-Logo und Banner

ProgrammvorschauArchivBusiness-LuncheonsHaiku-KreisStammtischGesprächskreisExternes

Tagesveranstaltung der DJG in Bayern e.V.

JR-Group und Deutsche Bahn Austauschprogramm
(Erfahrungsbericht von Martin B. Sebald)

Mittwoch, 06.02.2019 (Beginn: 19:00 Uhr)

Japan genießt als "Musterland der Eisenbahn" weltweit einen exzellenten Ruf. Die Schlagworte Schnelligkeit, Pünktlichkeit und Sauberkeit werden von vielen direkt mit japanischen Zügen assoziiert. Ebenso beeindruckend sind die gigantischen Menschenmengen, die sich in Japan täglich auf Schienen fortbewegen. Schon seit vielen Jahren sehen sich andere Bahngesellschaften deshalb den Betrieb in Japan genauer an.

In den letzten drei Jahrzehnten hat die Deutsche Bahn mit der japanischen JR Group und deren Tochterfirmen eine Anzahl an Austauschformaten geschaffen, um sich gegenseitig über Neuerungen auf dem Laufenden zu halten. (Ja, auch die DB hat einige Dinge, die in Japan auf großes Interesse stoßen).

Das Programm „JR Group Exchange" beinhaltet einen 2-wöchigen Besuch von Fach- und Führungskräften vor Ort. Dabei werden interessante oder neue Themen präsentiert. Darüber hinaus gibt es eine unendliche Vielzahl an Eindrücken, die als kulturelle Bereicherung für jeden einzelnen Teilnehmer mit dazukommen. Der Vortrag befasst sich schwerpunktmäßig mit Eisenbahn-spezifischen Themen aus dem Austauschprogramm 2018, die auch für ein breites Publikum interessant sind.

Foto: Martin B. Sebald

Martin B. Sebald, Diplom-Ingenieur (BA), ist seit 2003 bei der Deutschen Bahn beschäftigt. Der gebürtige Bamberger ist Projektleiter für die Beschaffung neuer Schienenfahrzeuge (Gleisbaumaschinen, Regionalzüge, Güterwagen, Zulassungsthemen) auch bei ausländischen Firmen. Zu Beginn des Jahres 2018 wurde Hr. Sebald ausgewählt, als einer von sieben Teilnehmern an einem 2-wöchigen Austauschprogramm mit den japanischen Eisenbahnen (JR Group) teilzunehmen. Eine persönliche Verbindung zu Japan hat er nicht zuletzt durch sein Studium von Shinkendo, einer japanischen Schwertkunst.

Eintritt / Teilnahmegebühr

Mitglieder: frei, Gäste: 5,- EUR

Veranstaltungsort

Bibliothekssaal der Staatlichen Münzsammlung München, Residenzstr. 1, 80333 München (» in Google Maps anzeigen)

Inhalt und Layout © Deutsch-Japanische Gesellschaft in Bayern e.V.

Marienplatz 1 / II, 80331 München, Telefon: <+49 89 221863>
E-Mail: <djg-muenchen@t-online.de>, Internet: <http://www.djg-muenchen.de/>
Bürozeiten: Montags und Donnerstags jeweils von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Valid HTML 4.01 Strict (W3C)  ~  Valid CSS  ~  W3C-WAI WCAG 1.0 Level Triple-AAA conformant  ~  Notepad Logo  ~  Unicode Logo  ~  Valid Atom 1.0 (Validome)  ~  TLS/SSL 256bit Secured  ~  「Site Map」  ~  「0.0121 sec」