独日協会 Deutsch-Japanische Gesellschaft
in Bayern e.V.

StartseiteVeranstaltungenWir über unsMitgliedschaftLinksImpressum/Kontakt

DJG-Logo und Banner

ProgrammvorschauArchivBusiness-LuncheonsHaiku-KreisStammtischGesprächskreisExternes

Tagesveranstaltung der DJG in Bayern e.V.

Klaus Pringsheim „aus Tokyo“ — Anmerkungen zu einem musikalischen Kulturtransfer
(Vortrag von Dr. Ralf Eisinger, Berlin)

Mittwoch, 25.07.2018 (Beginn: 19:00 Uhr)

Am 24. Juli 2018 feiert die literarische Welt den 135. Geburtstag der Zwillinge Katia und Klaus Pringsheim. Während Katia als „Frau Thomas Mann“ weltberühmt wurde, wissen wir über ihren Bruder eher wenig. Dabei ist der Musiker in seiner Heimatstadt schon früh als Pianist und Komponist in Erscheinung getreten. Eine Assistenz an der Wiener Hofoper führte ihn 1906 in die Nähe Gustav Mahlers und begründete eine lebenslange Freundschaft. Nach Stationen als Dirigent, Opernregisseur und Dramaturg an verschiedenen Theatern initiierte und dirigierte Klaus Pringsheim in Berlin den ersten Mahler-Zyklus des Philharmonischen Orchesters, leitete die Bühnenmusik der „Reinhardt-Bühnen“ und profilierte sich als Musikkritiker.

Klaus Pringsheim dirigiert in der kaiserlichen Musikakademie Tokyo am 30. Oktober 1934. Foto Privatbesitz, München

1931 bewarb er sich auf eine Stelle als Dirigent des Orchesters der Kaiserlichen Musikakademie Tokyo. Aus einem anfänglichen Zwei-Jahres-Vertrag entwickelte sich eine lebenslange Verbindung. Bis auf wenige Unterbrechungen wirkte Klaus Pringsheim fortan in Japan. Bis heute gilt er dort als wichtiger Vermittler westlicher Musik. Sein Wirken in Japan, das ab 1933 politisch behindert wurde, steht beispielhaft für den Kulturtransfer zwischen Deutschland und Japan im Verlauf der 1930er Jahre und der Nachkriegszeit.

Der Theater- und Musikwissenschaftler Ralf Eisinger (Jg. 1957) promovierte an der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität und war Operndramaturg am Nationaltheater Mannheim sowie am Badischen Staatstheater Karlsruhe. Myanmaristik-Studien führten ihn nach Birma und Kambodscha. Er war Lehrbeauftragter an Musikschulen und Hochschulen in Rangun, Phnom Penh und Saigon. Seit mehreren Jahren hält er Lectures zum Thema „Westliche Musik des 20. Jahrhunderts“ an der National Academy of Music in Hanoi.

Eintritt / Teilnahmegebühr

Mitglieder 8,- EUR, Nichtmitglieder 12,- EUR

Veranstalter

DJG in Bayern e.V. und Thomas-Mann-Forum München

Veranstaltungsort

Kleiner Konzertsaal, Hochschule für Musik und Theater München, Arcisstr. 12, 80333 München (» in Google Maps anzeigen)

Inhalt und Layout © Deutsch-Japanische Gesellschaft in Bayern e.V.

Marienplatz 1 / II, 80331 München, Telefon: <+49 89 221863>
E-Mail: <djg-muenchen@t-online.de>, Internet: <http://www.djg-muenchen.de/>
Bürozeiten: Montags und Donnerstags jeweils von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Valid HTML 4.01 Strict (W3C)  ~  Valid CSS  ~  W3C-WAI WCAG 1.0 Level Triple-AAA conformant  ~  Notepad Logo  ~  Unicode Logo  ~  Valid Atom 1.0 (Validome)  ~  TLS/SSL 256bit Secured  ~  「Site Map