独日協会 Deutsch-Japanische Gesellschaft
in Bayern e.V.

StartseiteVeranstaltungenWir über unsMitgliedschaftLinksImpressum/Kontakt

DJG-Logo und Banner

ProgrammvorschauArchivBusiness-LuncheonsHaiku-KreisStammtischGesprächskreisExternes

Japanischer Gesprächskreis der DJG in Bayern e.V.
日本語で話す会

Unser nächster japanischer Gesprächskreis findet am 20.02.2020 statt (Alten- und Service-Zentrum Isarvorstadt, Hans-Sachs-Straße 14, 80469 München).

次の「日本語で話す会」は02月20日に開催されます (Alten- und Service-Zentrum Isarvorstadt, Hans-Sachs-Straße 14, 80469 München)。

Diskussionen auf Japanisch

Seit Mai 2001 bietet die Deutsch-Japanische Gesellschaft in Bayern e.V. einen monatlichen Gesprächskreis auf Japanisch für Nichtjapaner und Muttersprachler an. Diskutiert wird jeweils über im Voraus ausgewählte Themen. Nicht nur Mitglieder der Gesellschaft, sondern auch alle Japan-Freunde mit guten Sprachkenntnissen sind als Gäste herzlich eingeladen.

Der Treffpunkt ist das Alten- und Service-Zentrum (ASZ), großer Gruppenraum im Erdgeschoss, Hans-Sachs-Str. 14 (Rgb.), 80469 München. Das Treffen findet jeweils am dritten Donnerstag im Monat von 19:00 bis 21:00 Uhr statt.

日本語でのディスカッション

バイエルン独日協会では2001年5月より「日本語で話す会」を催しております。前もって準備したテーマについて毎月ディスカッションをしてまいりました。日本語を話される方、また日本人でこの会に興味がおありの方は協会の会員でなくてもゲストとして大歓迎です。

毎月第3木曜、夜7時より9時まで下記の会場で開催されます: Alten- und Service-Zentrum (ASZ), großer Gruppenraum (地階), Hans-Sachs-Str. 14 (裏の建物), 80469 München

Nähere Informationen bei / 詳細のお問い合わせ

Frau Yuko Murato
E-Mail: <yuko.murato@djg-muenchen.de>

Bericht über den Japanischen Gesprächskreis aus dem Kaihô Jan./Feb. 2020
日本語で話す会 会報報告 20201月/2

Wegen meiner Seminarreise wurde das September-Treffen vorverlegt und fand in unserem Stammcafé statt. Zum Vortrag eines jungen japanischen Professors zum Thema „Luftangriffe und Pop-Kultur“ kamen insgesamt 24 Leute. Es war ein sehr sachlicher und wissenschaftlich ausgewogener Vortrag. Der Referent meinte, dass Deutschland und Japan bei dem Thema oft verglichen würden. Es wurden Luftangriffe der Deutschen auf u.a. Polen, Rotterdam und Coventry erwähnt sowie die britischen und US-amerikanischen Luftangriffe auf Deutschland. Japan griff China und Pearl Harbor aus der Luft an. Der Referent meinte, dass bei Gedenkfeiern für Kriegsopfer in Japan vor allem Atombombenopfer im Mittelpunkt stünden. Gedenkfeiern für Opfer von Luftangriffen fänden in einzelnen Städten statt. Es wurden Gemeinsamkeiten und Unterschiede des Bewusstseins der Deutschen und Japaner sowie deren Einstellung zum Thema „Luftangriffe“ erörtert.

Anschließend wurden Ausschnitte aus (Anime-) Filmen und Romane zum Thema gezeigt: „Kimi no na wa“, Wie ist dein Name? (Radio-Drama, 1952 und Film, 1953/54), „Dresden“ (ZDF, 2005 und Japanisches Fernsehen, 2008), Animes z.B. „Porco Rosso (1992), „Die letzten Glühwürmchen“ (2005) und spätere Werke. Es war spannend, von den Möglichkeiten der Anime-Filme zu erfahren, das Unsagbare und Unhörbare während der Kriege sichtbar und für die Nachwelt spürbar zu machen.

Beim Oktober-Treffen widmeten wir uns einem praktischen Thema: „Wie kann man effizient die Deutschsprache erlernen?“ Der deutsche Referent des Abends, der als Jugendlicher eine High-School in den USA besucht und später an der Universität Tsukuba studiert hatte, brachte in Hamburg neben seinem Studium Angestellten einer japanischen Firma Deutsch bei. So sammelte er Erfahrungen als Sprachlehrer. Zuerst durften wir uns auf Deutsch und anschließend auf Japanisch vorstellen. Dann nannte der Referent einige Schwierigkeiten von Japanern beim Deutsch lernen: Schwierigkeiten beim Hörverständnis, „R“ und „L“ zu unterscheiden und das Anwenden der japanischen („Katakana-artigen“) Aussprache, die man als Deutscher schwer verstehen kann.

Als nächstes meinte der Referent, dass man sich beim Sprechen nicht sehr um Artikel kümmern müsse, weil sie nicht so wichtig seien. Einige Deutsche äußerten sich dagegen und empfahlen uns, Substantive immer gemeinsam mit ihrem Artikel zu lernen.

Der Referent stellte uns ein gutes Lehrbuch vor sowie verschiedene Möglichkeiten per Internet, DVD oder TV seine japanischen Sprachkenntnisse zu verbessern. Yuko Murato

要旨
20199月の会は都合で少し繰り上げ、会場近くのカフェで開かれました。柳原准教授による「空爆とポップカルチャー」という題の講演で、記録的な24人の参加となりました。大変内容の濃い解説とたくさんのアニメの紹介があり、アニメ映画だからこその可能性に圧倒されました。

10月には「ドイツ語学習の手口」という講演があり、これにも多くの参加者がありました。まず参加者一人ずつがドイツ語と日本語で自己紹介をする練習で始まり、勉強方法や教材についての有益な情報もありました。参加者からも積極的な意見が出て、例えば講演者が名詞につく冠詞はそれほど重要ではないと発言したところ、ドイツ人聴衆は、最初から名詞に冠詞を付けて覚えることが大事だと強調していました。

講演は時間切れになったため、20203月に続きが行われることになり楽しみです。
村戸裕子

Nähere Informationen:
お問い合わせは以下にどうぞ:
Fr. Yuko Murato 村戸裕子
yuko.murato@djg-muenchen.de
www.djg-muenchen.de

Inhalt und Layout © Deutsch-Japanische Gesellschaft in Bayern e.V.

Marienplatz 1 / II, 80331 München, Telefon: <+49 89 221863>
E-Mail: <djg-muenchen@t-online.de>, Internet: <http://www.djg-muenchen.de/>
Bürozeiten: Montags und Donnerstags jeweils von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Valid HTML 4.01 Strict (W3C)  ~  Valid CSS  ~  W3C-WAI WCAG 1.0 Level Triple-AAA conformant  ~  Notepad Logo  ~  Unicode Logo  ~  TLS/SSL 256bit Secured  ~  「Site Map」  ~  「0.0381 sec」