独日協会 Deutsch-Japanische Gesellschaft
in Bayern e.V.

StartseiteVeranstaltungenWir über unsMitgliedschaftLinksImpressum/Kontakt

DJG-Logo und Banner

ProgrammvorschauArchivBusiness-LuncheonsHaiku-KreisStammtischGesprächskreisExternes

Haiku-Kreis der DJG in Bayern e.V.

Das nächste Treffen unseres Haiku-Kreises findet am 20.12.2018 statt.

Resultat des Haiku-Wettbewerbs beim 23. Japanfest 2018
23回日本祭(2018年)における俳句コンテストの結果発表

Die Urheberrechte aller hier vorgestellten Haiku liegen bei den jeweiligen Autor(inn)en.
すべての権利は作者に帰属

Erster Preis: (一等)

Freibad, heißer Teer –
die kleinen Fußabdrücke
verdunsten sofort.

« Stefanie Kronawitter (81677 München) »
Zweiter Preis: (二等)

Noch spät höre ich
den Sommerruf der Grillen –
dann wird es sehr still.

« Aaron Jungblut-Klemm (85386 Eching) »
Dritter Preis: (三等)

Das Teehaus am Teich
füllt sich an mit Sommerduft
schweigend trinke ich

« Eva-Maria Frey (84028 Landshut) »

Insgesamt 177 Zettel mit 334 Haiku sind eingegangen. Die Preise werden den Gewinnern per Post gesendet.
参加者延べ177人、集まった俳句334句。受賞者には賞品が郵便で送られます。

Haikuwettberwerb beim 23. Japanfest 2018

Kontakt:

Frau Yuko Murato
Leiterin des Haiku-Kreises der DJG
<yuko.murato@djg-muenchen.de>

DJG in Bayern e.V.
<djg-muenchen@t-online.de>

Bericht über den Haiku-Kreis aus dem Kaihô Nov./Dez. 2018
独日協会会報、句会報告 201811 / 12

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
"Auf Seide gemalt" 「絹に描かれ」
Anthologie zum 20-jährigen Jubiläum des Haiku-Kreises der Deutsch-Japanischen Gesellschaft in Bayern e.V.
バイエルン独日協会20周年記念合同句集
zweisprachig: deutsch/japanisch, ドイツ語/日本語
Dez. 2017, 110 Seiten, 201712月、110ページ
€ 9,80, 9.80ユーロ

zu beziehen über die Geschäftsstelle der DJG in Bayern:
取扱いは独日協会事務所にて:
Tel: 089/221863
E-Mail: djg-muenchen@t-online.de
portofreier Versand, 送料込み
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

KAIHÔ-BERICHT 会報報告

Etwa zehn Tage nach dem erfolgreichen Haiku-Wettbewerb auf dem Japanfest beschäftigten wir uns beim Juli-Treffen zuerst mit der Bewertung der gesammelten Haiku. Wir konnten fast so viele Haiku wie im letzten Jahr sammeln, obwohl diesmal das Fest wegen des Schauers frühzeitig zu Ende gegangen war. Insgesamt waren die Erfahrungen vieler Besucher mit dem Haiku-Dichten bemerkbar. Wir konnten am Ende die Haiku von drei respektablen Preisträgern auswählen. In der Homepage der DJG sind diese Haiku zu bewundern.

Nach dieser Prozedur gingen wir zum Monatstreffen über. Zwei interessierte Zuhörer belebten die Diskussion während der Sitzung. Eines der Themen war, ob die Interpretation eines Haiku davon beeinflusst wird, ob man dessen Autor – auch indirekt durch die Art des Haiku – kennt oder nicht. Eigentlich müsste die Interpretation unabhängig von den Umständen des Entstehens des einzelnen Haiku sein. Aber man kann es nicht leugnen, dass die Interpretation an Tiefe gewinnt, wenn man etwas vom Hintergrund des Haiku erfährt.

Immer wieder diskutieren wir über die Haiku, die nichts anderes als Berichte sind oder solche, die nur im Kopf abstrakt gedacht sind. Dazu sagt KAGAMI Shiko, Bashos Schüler, folgendes: „Indem man das Objekt genau beobachte, könne man in dieses hineingehen. So könne man mit der Zeit die Wahrheit des Objektes erreichen“.

Seit November 2017 schreibt Frau Yoshimura, die Ex-Chefredakteurin vom Enko in Kobe, Kommentare zu unseren Haiku. Weil sie früher über ein Jahr lang in München gelebt hat, weiß sie über Deutschland gut Bescheid und ihre Kommentare sind deshalb treffend.

Beim August-Treffen gab es zwar viele Absagen, aber drei neue Leute nahmen mit ihren Haiku teil, sodass wir wieder ein lebendiges Treffen hatten. Shoko-Kekse aus Japan halfen uns, konzentriert zu arbeiten. Es gab diesmal eine Menge Mitteilungen. Darunter war das Thema „Japan Art Festival“ im Schloss Nymphenburg Ende September. Der Haiku-Kreis durfte nur fünf Haiku ausstellen, und die Auswahl fiel mir schwer. Hoffentlich haben auch die anderen Dichter bald eine Chance, ihre Werke auszustellen.

Nach 2013 kommt Frau Yoshino Yamada wieder nach München und gibt am 29.11.2018 ein Haiku-Seminar und hält am Abend einen Vortrag. Wir fangen schon mit der Vorbereitung für diese Veranstaltung an und freuen uns auf das Wiedersehen mit Frau Yamada. Yuko Murato

(要旨)
ヤーパンフェストでの俳句コンテストは開催時間が短かったのにも関わらず大変な盛況でした。7月末の句会ではいつもより早く集まってまずコンテストの受賞者を選びました。
6時半からの例会では活発なディスカッションがありました。例えば俳句作者を知っているかどうかでその人の俳句の鑑賞の仕方が違ってくるのかどうか、またいわゆる報告句や頭で作り上げた句などについても話し合いました。

約一年前から山田佳乃円虹主宰に代わって元編集長が私たちの句にコメントを書かれていますが、ミュンヘンで暮らした経験がおありなので適切な指摘をしてくださいます。

8月句会も熱心な俳人たちで盛り上がりました。9月下旬のニンフェンブルク城での日独アート・フェスティバルでDJGの句会から5句展示することができました。

1129日に山田先生とお弟子さんたちがミュンヘンにいらして俳句セミナと講演会をなさるので準備を始めています。村戸裕子

ZWEI HAIKU aus dem Kreis:

Der Frost steigt durch die
dünnen Sohlen – im Ohr klingt
das Requiem nach.

« Yuko Murato »
Ringsum Tannenduft –
Hell und warm brennen Kerzen.
Es weihnachtet.

« Adolf Frese »

Die Urheberrechte aller hier vorgestellten Haiku liegen bei den jeweiligen Autor(inn)en.

Weitere Informationen unter:
お問い合わせ:
yuko.murato@djg-muenchen.de

Inhalt und Layout © Deutsch-Japanische Gesellschaft in Bayern e.V.

Marienplatz 1 / II, 80331 München, Telefon: <+49 89 221863>
E-Mail: <djg-muenchen@t-online.de>, Internet: <http://www.djg-muenchen.de/>
Bürozeiten: Montags und Donnerstags jeweils von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Valid HTML 4.01 Strict (W3C)  ~  Valid CSS  ~  W3C-WAI WCAG 1.0 Level Triple-AAA conformant  ~  Notepad Logo  ~  Unicode Logo  ~  TLS/SSL 256bit Secured  ~  「Site Map」  ~  「0.0129 sec」