独日協会 Deutsch-Japanische Gesellschaft
in Bayern e.V.

「Startseite」   「Veranstaltungen」   「Wir über uns」   「Mitgliedschaft」   「Links」   「Impressum/Kontakt

DJG-Logo und Banner

Herzlich Willkommen bei der DJG in Bayern e.V.!

Ich möchte Sie auf der Internetseite der Deutsch-Japanischen Gesellschaft in Bayern e.V. begrüßen und hoffe, dass Sie auf dieser Seite interessante Neuigkeiten über Japan oder den Hinweis auf eine für Sie interessante Veranstaltung finden.

Die DJG Bayern wurde im Jahr 1961 im Umfeld der Ludwig-Maximilians-Universität gegründet und verfolgt das Ziel die Beziehungen zwischen Japan und Deutschland in möglichst vielen Beziehungen zu vertiefen und das gegenseitige Verständnis der beiden Nationen zu fördern. In den nunmehr über 50 Jahren ihres Bestehens ist die Gesellschaft auf über 800 Mitglieder angewachsen und ist damit die mitgliederstärkste Deutsch-Japanische Gesellschaft.

Jährlich bieten wir über 80 japanbezogene Veranstaltungen an. Das Angebot ist breit gefächert. Neben klassischen Vorträgen zu aktuellen und klassischen japanbezogenen Themen gibt es regelmäßige Kinoabende auf denen japanische Filme gezeigt werden. Auch die traditionellen japanischen Künste sind reichlich vertreten. In regelmäßigen Abständen können wir Konzerte mit japanischer Musik anbieten. Informationen zu demnächst stattfindenden Veranstaltungen finden Sie in der Rubrik eigenes Veranstaltungsprogramm. Unter der Rubrik andere Ereignisse finden Sie zudem Informationen zu anderen japanbezogenen Veranstaltungen im Raum München.

Wenn Sie mehr über unsere Gesellschaft erfahren möchten, kann ich Ihnen die Rubriken „Über die DJG” und „Informationen zur Mitgliedschaft” empfehlen.

Ich hoffe, dass unser Internetauftritt Ihr Interesse geweckt hat. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen unter der E-Mail <djg-muenchen@t-online.de> gern zur Verfügung.

Dr. Oliver Schön
Präsident

バイエルン独日協会について

ごあいさつ

バイエルン独日協会のインターネットサイトをごらんいただいている皆様にごあいさつ申し上げます。このサイトの中で日本のことで関心を引くような記事なり、おもしろそうなイベントを見つけることができるのではないかと期待しております。

私どもバイエルン独日協会は、1961年に、ルートヴィッヒ・マクシミリアン(ミュンヘン)大学の関係者により設立されました。その後、日独間のさまざまな分野でこの関係をいっそう緊密にし、両国の相互理解を促進していくことにまい進しております。この80年で、会員数は約800人ほどになるまで増加し、おかげさまでドイツ国内最大の会員数を誇る独日協会となりました。

私どもでは、日本に関するイベントを年50回以上開催しております。このイベントは非常に多岐にわたっており、日本のアクチャルなテーマやクラシックなテーマに関する講演会と並び、定期的に日本映画鑑賞会も開催しております。また、日本の伝統芸術もしばしば登場してきますし、日本の音楽のコンサートも一定の期間ごとに開催されます。次回開催予定のイベントは、イベント情報に記載されています。また、当協会主催でないミュンヘンで開催されるイベントも、その他のイベント情報「Externes」の項目に記載されています。

当協会についてもっとお知りになりたい方は、「Über die DJG (私どもの紹介と抱負)」と、「Informationen zur Mitgliedschaft (会員殿に対するインフォメーション)」をごらんいただけると幸いです。

私どものインターネットサイトに関心を寄せてくれたことに、心より感謝申し上げます。ご質問がございましたら、<djg-muenchen@t-online.de> までぜひご連絡をいただきたくお願い申し上げます。

バイエルン独日協会会長

Dr. オリバー・シェーン

Buchinformation

Gedenkschrift Philipp Franz von Siebold und München zum 150. Todestag
(von Andrea Hirner, Bruno J. Richtsfeld, Jürgen Betten; herausgegeben von der Deutsch-Japanischen Gesellschaft in Bayern e.V., München)

Die Gedenkschrift über den Arzt, Erforscher Japans, Vermittler und unermüdlichen Reisenden erschien im April 2016 zu seinem 150. Todestag am 18. Oktober 2016.

Die 168seitige Gedenkschrift ist reich bebildert mit teilweise bislang unbekannten historischen Aufnahmen und enthält auch viele Farbaufnahmen von Gegenständen aus der Siebold Sammlung des Museums Fünf Kontinente in München (früher Völkerkundemuseum München).

Das Buch ist von der DJG in Bayern herausgegeben und kann zum Preis von 12,80 EUR über den Buchhandel bezogen werden, oder bei der Geschäftsstelle der DJG gegen Rechnung portofrei bestellt werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Sonderseite zu dieser Gedenkschrift. Ebenso steht eine Leseprobe zur Verfügung.

Nächste Veranstaltung der DJG

Geschichte und Gegenwart der Eisenbahnen in Japan
(Vortrag von Gregor Stevens)

Mittwoch, 31.01.2018 (Beginn: 19:00 Uhr)

Die Eisenbahnen Japans präsentieren sich dem Fahrgast überwiegend in hierzulande unbekannter Art als pünktlich und sauber. Im Hochgeschwindigkeitsverkehr ist die Bahn dort unschlagbar schnell. Trotz des unbequem hohen Fahrgastaufkommens in Ballungsräumen und der vergleichsweise hohen Preise gelten die Bahnen – wie viele andere Dienstleistungsangebote in Japan - als extrem fahrgastfreundlich.

Ein Blick in die Geschichte des japanischen Eisenbahnwesens zeigt, dass die japanischen Bahnen noch vor wenigen Jahrzehnten ein völlig anderes Bild abgegeben haben. Die japanische Staatsbahn war nach dem Krieg zwar das Hauptverkehrsmittel in Japan, bei der Bevölkerung aber wegen ihrer Unzuverlässigkeit, den häufigen, teils mehrere Tage dauernden Streiks, den verschmutzten und stinkenden Fahrzeugen (!), und später auch wegen ihrer jährlichen Fahrpreiserhöhungen unbeliebt.

Foto eines japanischen Hochgeschwindigkeitszuges

Was hat dazu geführt, dass der einst marode Staatsbetrieb nach Umwandlung in mehrere private Gesellschaften heute weltweit die Maßstäbe im Schienenpersonenverkehr setzt? Welche Parallelen können zur Entwicklung in Deutschland gezogen werden? Diesen und weiteren Fragen soll in einer anschaulichen Präsentation nachgegangen werden, in der besonders der aktuelle Bahnverkehr beleuchtet und auf die letzten Entwicklungen im japanischen Eisenbahnwesen eingegangen werden soll.

Der Referent ist Richter am Landgericht Berlin und Lehrbeauftragter für japanisches Recht an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Er hat insgesamt fast sechs Jahre in Japan gelebt und besucht das Land weiterhin regelmäßig.

Eintritt / Teilnahmegebühr

Mitglieder frei, Gäste 5 EUR

Veranstaltungsort

Bibliothekssaal der Staatlichen Münzsammlung München, Residenzstr. 1, 80333 München (» in Google Maps anzeigen)

Business-Luncheon der DJG in Bayern e.V.
(Herrn Jürgen Walter, KATHREIN, Rosenheim, zum Thema „Die Perspektiven für den nächsten Mobilfunkstandard 5G“)

Donnerstag, 01.02.2018 (Beginn: 12:00 Uhr, Ende vsl. 14:00 Uhr)

Die Deutsch-Japanische Gesellschaft in Bayern e.V. und das Japan-Zentrum an der Ludwig-Maximilians-Universität laden ein zu ihrem nächsten gemeinsamen Business Luncheon mit Herrn Jürgen Walter, KATHREIN, Rosenheim.

In seiner in Englisch gehaltenen Tischrede wird der Ehrengast zum Thema sprechen: „Die Perspektiven für den nächsten Mobilfunkstandard 5G“

Einführung und Moderation: Jürgen Betten

Die nächste Generation der Mobilfunknetze ist unter dem Titel „5G“ weltweit im Gespräch. In seinem Vortrag wird der Referent die Möglichkeiten der neuen Technologie erläutern, auf die geplanten Anwendungen eingehen und Einblicke in die Standardisierungsprozesse und –gremien gewähren. Das 1919 gegründete Familienunternehmen KATHREIN ist ein international tätiger Spezialist für hochwertige Kommunikationstechnik und gilt als Innovations- und Technologieführer in der vernetzten Welt von heute.

Foto: Jürgen Walter

Jürgen Walter verantwortet seit September 2017 als Chief Operating Officer die Geschäftsbereiche Products, Solutions, Automotive und Broadcast sowie den Bereich Operations der Kathrein-Gruppe. Vor seinem Wechsel zu Kathrein war er Vorsitzender der Geschäftsführung der Fujitsu Technology Solutions GmbH. Zuvor hatte er verschiedene Führungspositionen im Telekommunikationsbereich der Siemens AG sowie bei Nokia Siemens Networks inne.

Zu dieser Veranstaltung möchten wir Sie herzlich einladen. Unser gemeinsamer Mittagstisch dient dem Informations- und Gedankenaustausch zwischen den Managern japanischer Unternehmen in München und Umgebung und den für das Japangeschäft zuständigen Managern bayerischer Unternehmen. Aber auch alle Mitglieder der DJG in Bayern e.V. und des Japan Clubs sowie weitere an den deutsch-japanischen Beziehungen Interessierte sind als Gäste willkommen.

Eintritt / Teilnahmegebühr

Die Kosten für das Mittagessen betragen 40 EUR und sind bis zum 26.01.2018 auf das Konto der DJG zu überweisen.

Tickets / Reservierung / Anmeldung

Anmeldung bitte bis zum 26.01.2018 telefonisch, per Fax oder per E-Mail an die Geschäftsstelle der DJG.

Veranstaltungsort

Hilton Munich Park Hotel, Am Tucherpark 7, 80538 München (» in Google Maps anzeigen)

Nächste Veranstaltung in und um München

Theater-Aufführung: Neujahrskonzert der Internationalen Musikakademie München
(Auftakt zum Jubiläum)

Freitag, 26.01.2018 (Beginn: 18:30 Uhr, Ende vsl. 21:00 Uhr)

Im Jahr 2018 feiert die Internationale Musikakademie München ihr 10-jähriges Jubiläum und der gemeinnützige Verein Asia-Europe Academy of Music sein 5-jähriges. Mit einem einzigen Fach und einem einzigen Professor angefangen, empfängt die Akademie heuer jährlich mehr als 100 junge talentierte Musiker aus ca. 30 Ländern in 5 Fächern. Jetzt sind es schon 7 von der Idee der Akademie begeisterte, hochkarätige Professoren.

Seit der Gründung verfolgt die Akademie konsequent das Ideal: Die Akademie sollte keine anonyme Talentfabrik, sondern ein für alle offener Begegnungsort werden, wo junge Musiker aller Nationalitäten gemeinsam DIE MUSIK lernen, vervollkommnen, einander kennen lernen und motivieren. Musik ist die Sprache, die den Menschen adelt. Gegenseitigen kollegialen Respekt und Interesse an anderen Interpretationen lernen die jungen Menschen in und außerhalb intensiver, gemeinsamer Unterrichtsstunden in der Akademie, was ihren Horizont öffnet, weitet und ihre Persönlichkeit prägt.

Die aktive Kommunikation mit allen Menschen steht ebenso im Mittelpunkt. So freuen wir uns sehr über das Kennenlernen und Wiedersehen mit Mitgliedern unseres Freundeskreises, Gastfamilien und Gästen unserer Konzerte.

Im Neujahrskonzert am 26. Januar werden drei exzellente Absolventen auftreten, die jetzt in München und Wien studieren. Die längere Pause beim Konzert wird mit auserlesener Antipasti eines italienischen Restaurants veredelt, damit wir uns in einer authentischen Festspielstimmung unterhalten können!

Wir freuen uns von ganzem Herzen, den Auftakt zum Doppeljubiläum mit Ihnen zu feiern.

Programm:

Keiichiro Ikebe (Klavier)
F. Chopin: Waltzer As-Dur op. 42
F. Chopin: Fantasie f-Moll op. 49
S. Rachmaninow: Klaviersonate Nr. 2 b-Moll op. 36 (1913)

Seika Koike (Violine), Keiichiro Ikebe (Klavier)
A. Dvořák: 4 romantische Stücke op. 75
P. Tschaikowski: Waltz-Scherzo op. 34

Aruki Fujikawa (Klavier)
W. A. Mozart: 6 Variationen in G-Dur über „Mio caro Adone“ von Salieri KV 180
M. Ravel: Gaspard de la nuit, 3 Poèmes pour piano d`après Aloysius Bertrand

Eintritt / Teilnahmegebühr

20 Euro (inkl. Häppchen und Getränke)

Tickets / Reservierung / Anmeldung

Asia-Europe Academy of Music e.V.
info@academy-of-music.com
Tel. 089 / 818 97 - 188 (AB) Fax. - 189

Veranstalter

Asia-Europe Academy of Music e.V.

Veranstaltungsort

Steinway-Haus München, Landsberger Str. 336, 80687 München (» in Google Maps anzeigen)

Verkehrsanbindung

Vom S-Bahnhof "Laim" ca. 7 Minuten zu Fuß
Stadtbus 130 "Pronnerplatz"

Inhalt und Layout © Deutsch-Japanische Gesellschaft in Bayern e.V.

Marienplatz 1 / II, 80331 München, Telefon: <+49 89 221863>, Telefax: <+49 89 2289598>
E-Mail: <djg-muenchen@t-online.de>, Internet: <http://www.djg-muenchen.de/>
Bürozeiten: Montags und Donnerstags jeweils von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Valid HTML 4.01 Strict (W3C)  ~  Valid CSS  ~  W3C-WAI WCAG 1.0 Level Triple-AAA conformant  ~  Notepad Logo  ~  Unicode Logo  ~  「Site Map