独日協会 Deutsch-Japanische Gesellschaft
in Bayern e.V.

「Startseite」   「Veranstaltungen」   「Wir über uns」   「Mitgliedschaft」   「Links」   「Impressum/Kontakt

DJG-Logo und Banner

Herzlich Willkommen bei der DJG in Bayern e.V.!

Ich möchte Sie auf der Internetseite der Deutsch-Japanischen Gesellschaft in Bayern e.V. begrüßen und hoffe, dass Sie auf dieser Seite interessante Neuigkeiten über Japan oder den Hinweis auf eine für Sie interessante Veranstaltung finden.

Die DJG Bayern wurde im Jahr 1961 im Umfeld der Ludwig-Maximilians-Universität gegründet und verfolgt das Ziel die Beziehungen zwischen Japan und Deutschland in möglichst vielen Beziehungen zu vertiefen und das gegenseitige Verständnis der beiden Nationen zu fördern. In den nunmehr über 50 Jahren ihres Bestehens ist die Gesellschaft auf über 800 Mitglieder angewachsen und ist damit die mitgliederstärkste Deutsch-Japanische Gesellschaft.

Jährlich bieten wir über 80 japanbezogene Veranstaltungen an. Das Angebot ist breit gefächert. Neben klassischen Vorträgen zu aktuellen und klassischen japanbezogenen Themen gibt es regelmäßige Kinoabende auf denen japanische Filme gezeigt werden. Auch die traditionellen japanischen Künste sind reichlich vertreten. In regelmäßigen Abständen können wir Konzerte mit japanischer Musik anbieten. Informationen zu demnächst stattfindenden Veranstaltungen finden Sie in der Rubrik eigenes Veranstaltungsprogramm. Unter der Rubrik andere Ereignisse finden Sie zudem Informationen zu anderen japanbezogenen Veranstaltungen im Raum München.

Wenn Sie mehr über unsere Gesellschaft erfahren möchten, kann ich Ihnen die Rubriken „Über die DJG” und „Informationen zur Mitgliedschaft” empfehlen.

Ich hoffe, dass unser Internetauftritt Ihr Interesse geweckt hat. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen unter der E-Mail <djg-muenchen@t-online.de> gern zur Verfügung.

Dr. Oliver Schön
Präsident

バイエルン独日協会について

ごあいさつ

バイエルン独日協会のインターネットサイトをごらんいただいている皆様にごあいさつ申し上げます。このサイトの中で日本のことで関心を引くような記事なり、おもしろそうなイベントを見つけることができるのではないかと期待しております。

私どもバイエルン独日協会は、1961年に、ルートヴィッヒ・マクシミリアン(ミュンヘン)大学の関係者により設立されました。その後、日独間のさまざまな分野でこの関係をいっそう緊密にし、両国の相互理解を促進していくことにまい進しております。この80年で、会員数は約800人ほどになるまで増加し、おかげさまでドイツ国内最大の会員数を誇る独日協会となりました。

私どもでは、日本に関するイベントを年50回以上開催しております。このイベントは非常に多岐にわたっており、日本のアクチャルなテーマやクラシックなテーマに関する講演会と並び、定期的に日本映画鑑賞会も開催しております。また、日本の伝統芸術もしばしば登場してきますし、日本の音楽のコンサートも一定の期間ごとに開催されます。次回開催予定のイベントは、イベント情報に記載されています。また、当協会主催でないミュンヘンで開催されるイベントも、その他のイベント情報「Externes」の項目に記載されています。

当協会についてもっとお知りになりたい方は、「Über die DJG (私どもの紹介と抱負)」と、「Informationen zur Mitgliedschaft (会員殿に対するインフォメーション)」をごらんいただけると幸いです。

私どものインターネットサイトに関心を寄せてくれたことに、心より感謝申し上げます。ご質問がございましたら、<djg-muenchen@t-online.de> までぜひご連絡をいただきたくお願い申し上げます。

バイエルン独日協会会長

Dr. オリバー・シェーン

Buchinformation

Neuerscheinung: Gedenkschrift Philipp Franz von Siebold und München zum 150. Todestag
(von Andrea Hirner, Bruno J. Richtsfeld, Jürgen Betten; herausgegeben von der Deutsch-Japanischen Gesellschaft in Bayern e.V., München)

Die Gedenkschrift über den Arzt, Erforscher Japans, Vermittler und unermüdlichen Reisenden erschien im April 2016 zu seinem 150. Todestag am 18. Oktober 2016.

Die 168seitige Gedenkschrift ist reich bebildert mit teilweise bislang unbekannten historischen Aufnahmen und enthält auch viele Farbaufnahmen von Gegenständen aus der Siebold Sammlung des Museums Fünf Kontinente in München (früher Völkerkundemuseum München).

Das Buch ist von der DJG in Bayern herausgegeben und kann zum Preis von 12,80 EUR über den Buchhandel bezogen werden, oder bei der Geschäftsstelle der DJG gegen Rechnung portofrei bestellt werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Sonderseite zu dieser Gedenkschrift. Ebenso steht eine Leseprobe zur Verfügung.

Nächste Veranstaltung der DJG

Das japanische Kriegsgefangenenlager Bandō im Ersten Weltkrieg von 1917 bis 1920 und Beethovens Neunte
(Vortrag von Dr. Inga Streb)

Dienstag, 25.04.2017 (Beginn: 19:00 Uhr)

Bereits zu Beginn des Ersten Weltkriegs wurde das deutsche Pachtgebiet in der chinesischen Provinz Schantung (Shandong) mit seinem Stützpunkt Tsingtau (Qingdao) von dem mit England verbündeten Japan zu Lande und zu Wasser angegriffen. Am 7. November 1914 kapitulierte Tsingtau, und rund 4.700 Soldaten aus Deutschland und Österreich-Ungarn wurden in japanische Kriegsgefangenschaft überführt. Die Kriegsgefangenen wurden in Japan ab 1917 in sechs speziell errichteten Lagern an verschiedenen Orten interniert. Eines dieser Lager war Bandō nahe der Stadt Naruto in der Präfektur Tokushima (Shikoku) mit einer Gesamtfläche von 57.233 m² und rund 1.000 Insassen.

.

Das Lager Bandō galt unter den grundsätzlich gleichförmigen Lagern als „Musterlager“, weil hier die Gefangenen u.a. großzügig bemessene Freiheiten in ihrer Tagesgestaltung genossen, die sie innerhalb des Lagers und auch im regen Verkehr mit den ortsansässigen Japaner sehr vielfältig nutzten. Die Druckerzeugnisse der Lagerdruckerei belegen beispielsweise die überaus zahlreichen kulturellen und sportlichen Veranstaltungen, die im engen Zeittakt durchgeführt wurden. Als berühmteste musikalische Veranstaltung ist die erste vollständige Aufführung von Beethovens „Neunter“ Sinfonie, der „Daiku“ zu nennen, die seit dieser Premiere bis heute in Japan zum unverzichtbaren musikalischen Programm am Jahresende gehört.

Am 8. Februar 1920 wurde das Lager offiziell geschlossen und bildet heute mit nur noch sehr wenigen erhaltenen baulichen Resten einen Teil des „Parks Deutsches Dorf“, der seit den 1970er Jahren von lokalen und deutschen Interessengemeinschaften unterhalten wird. Für die zeitgeschichtliche und touristische Darstellung des Lagers Bandō wurde das Museum „Deutsches Haus Naruto“ eingerichtet.

Dr. Inga Streb ist Beiratsmitglied der DJG in Bayern. Von 1973 bis 1976 und wiederum von 1979 bis 1996 Aufenthalt in Japan. Zahlreiche allgemeine und wissenschaftliche Publikationen zu japanspezifischenThemen.

Eintritt / Teilnahmegebühr

Mitglieder frei, Gäste: 5,00 EUR

Veranstaltungsort

Internationales Begegnungszentrum der Wissenschaft, Amalienstr. 38, 80799 München (» in Google Maps anzeigen)

Trüber Abend — Hana ichimonme
(Japanischer Spielfilm)

Freitag, 28.04.2017 (Beginn: 19:00 Uhr)

Regie: Shun´ya Itô / Drehbuch: Hiroo Matsuda / Darsteller: Yukiyo Toake, Minoru Chiaki, Teruhiko Saigô
Spieldauer: 125 Minuten / Herstellungsjahr: 1985 / Sprache: Originalton mit deutschen Untertiteln

Filmcover "Trüber Abend"

Der ehemalige Universitätsprofessor Takano Fuyukichi arbeitet im Geschichtsmuseum von Matsue. Eines Tages zerbricht er eine uralte Tonschale. Er stimmt seiner Emeritierung zu, verschweigt diese jedoch seiner Frau und verlässt jeden Morgen wie gewohnt das Haus.

Filmszene aus "Trüber Abend"

Auf dem Rückweg von einem Ausflug mit seinem Enkel findet Fuyukichi den Weg nach Hause nicht mehr, die Ärzte diagnostizieren Demenz...

Eintritt / Teilnahmegebühr

Der Eintritt ist frei, kostenlose Tickets gibt es ab dem 21.04.2017 bei München Ticket.

Veranstalter

DJG in Bayern e.V. und Münchner Stadtbibliothek, mit Unterstützung des Japanischen Kulturinstituts Köln

Veranstaltungsort

Vortragssaal der Münchner Stadtbibliothek am Gasteig, Rosenheimer Str. 5, 81667 München (» in Google Maps anzeigen)

Nächste Veranstaltung in und um München

Gröbenzeller Japanfest
(Ein Tag im Land der aufgehenden Sonne – in Gröbenzell)

Sonntag, 07.05.2017 (Beginn: 11:00 Uhr, Ende vsl. 18:00 Uhr)

Der 1. SC Gröbenzell lädt am 07. Mai 2017 zum 1. Japanfest ein - mit vielfältigen Bühnenvorführungen, Workshops, Ausstellern und kulinarischen Spezialitäten aus Japan.

Im Freizeitzentrum Gröbenzell hat die Aikido Abteilung von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr ein spannungsgeladenes Unterhaltungs- und Show-Programm organisiert:
- Lassen Sie sich von den Aikido-, Kyusho-, Jigen Ryu-, Kyudo- oder Judo-Auftritten mitreißen.
- Tauchen Sie in die Kultur Japans durch Ikebana-, Haiku- und Karuta-Aufführungen ein.
- Musikalisch wird das Bühnenprogramm vom „Animanga-Chor“ und der „Kokuryu-Daiko“-Gruppe abgerundet.
- Schlendern Sie an den Ständen der Aussteller, Vereine und Clubs entlang und probieren Sie japanische Köstlichkeiten.

Japanfest Gröbenzell 2017

Nicht nur zuschauen, sondern mitmachen ist das Motto der vielen Workshops, die von der traditionellen japanischen Teezeremonie, über das Karuta-Spiel, bis zum Japan-Business-Knigge reichen.

Das Gröbenzeller Japanfest entführt die gesamte Familie für einen Tag in das Land der aufgehenden Sonne.

Den aktuellen Programmplan und viele weitere Informationen finden Sie auf der Japanfest-Webseite des 1. SC Gröbenzell.

Bühnenvorführungen:

11:30 - 12:00 Uhr Ikebana
12:15 - 12:30 Uhr Judo
12:30 - 12:45 Uhr Aikido
13:00 - 13:15 Uhr Haiku
13:30 - 14:00 Uhr Karuta
14:05 - 14:20 Uhr Kyudo
14:30 - 14:50 Uhr „Kokuryu-Daiko“
15:00 - 15:30 Uhr Aikido
15:45 - 16:15 Uhr „Animanga Chor“
16:30 - 16:50 Uhr Jigen Ryu
17:00 - 17:20 Uhr Kyusho

Workshops Pavillon:

11:30 - 12:00 Uhr Teezeremonie
12:30 - 13:00 Uhr Japan Business Knigge
13:30 - 14:00 Uhr Aikido
14:30 - 15:00 Uhr Karuta
15:30 - 16:00 Uhr Teezeremonie
16:30 - 17:00 Uhr Karuta
17:30 - 18:00 Uhr Teezeremonie

Workshops Halle:

- Manga-Zeichentisch für Kinder
- Shodo-Zeichentisch
- Origami-Tisch

Eintritt / Teilnahmegebühr

Der Eintritt ist frei!

Veranstalter

1. SC Gröbenzell e.V.

Veranstaltungsort

Freizeitzentrum Gröbenzell, Wildmoosstr. 36, 82196 Gröbenzell (» in Google Maps anzeigen)

Inhalt und Layout © Deutsch-Japanische Gesellschaft in Bayern e.V.

Marienplatz 1 / II, 80331 München, Telefon: <+49 89 221863>, Telefax: <+49 89 2289598>
E-Mail: <djg-muenchen@t-online.de>, Internet: <http://www.djg-muenchen.de/>
Bürozeiten: Montags und Donnerstags jeweils von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Valid HTML 4.01 Strict (W3C)  ~  Valid CSS  ~  W3C-WAI WCAG 1.0 Level Triple-AAA conformant  ~  Notepad Logo  ~  Unicode Logo  ~  「Site Map