top of page

Der Haiku-Kreis
ドイツ語句会

Das traditionelle Haiku ist eine japanische Kurzgedichtform mit Bezug auf die jeweilige Jahreszeit.

 

Der Haiku-Kreis der DJG in Bayern e.V. fand zum ersten Mal im Januar 1998 unter der Leitung von Frau Takako von Zerssen statt, die zehn Jahre lang den Kreis leitete. Danach übernahmen Dr. Jochen Kingler und Yuko Murato bis 2014 die Leitung, und seitdem führt Yuko Murato den Kreis. Weil die Gründung auf eine Initiative der Haiku-Lehrerin Frau Hiroko Yamada (✝2010) aus Kobe zurückgeht, dichten wir im traditionellen Stil in einer festen Form mit einem Kigo, dem Jahreszeitenwort. Dank der Beziehung zur Haiku-Gruppe von Frau Yamada werden unsere Haiku in Japan jeden Monat mit Kommentaren veröffentlicht. Der Kreis hat bis jetzt vier Anthologien herausgegeben, zuletzt im November 2017.

Das Haiku-Treffen findet jeden vierten Donnerstag im Monat von 18:30–20:30 Uhr im ASZ in der Hans-Sachs-Str.14 in München statt. Unsere Teilnehmer sind grundsätzlich DJG-Mitglieder. Aber Gäste sind herzlich eingeladen.

 

Der Haiku-Kreis findet am vierten Donnerstag des Monats ab 18:30 Uhr im ASZ und alle zwei Monate an einem Sonntagabend per Zoom statt. 

 

Die Urheberrechte aller hier vorgestellten Haiku liegen bei den jeweiligen Autor(inn)en.
 

俳句結社創刊・主宰の山田弘子氏(✝2010)のお力添えで1998年1月に第一回ドイツ語句会がTakako von Zerssenさん代表の元で開かれ、その引退後Dr. Jochen Kingler と村戸裕子の共同代表を経て2014年より村戸が纏め役を務めております。

創設以来伝統俳句、有季定型を踏襲しており、これまでに4冊の合同句集を出版しました。

 

句会は毎月第4木曜日夜6時半よりミュンヘンのASZ、Hans-Sachs-Str.14 で開いております。参加者は原則としてバイエルン独日協会会員ですが、一般の方もゲストとして歓迎です。

 

現在新型コロナ禍のため毎月第4木曜日夜6時半よりZoom句会を催しており、それと並行して毎月第4木曜日にメール句会も行っております。

Foto-Murato_500x500.jpg

Yuko Murato
村戸裕子

Leiterin des Haiku-Kreises

yuko.murato@djg-muenchen.de

buch_haiku.jpg

Buch-
Tipp

„Auf Seide gemalt„ 「絹に描かれ」
Anthologie zum 20-jährigen Jubiläum des Haiku-Kreises der Deutsch-Japanischen Gesellschaft in Bayern e.V.
バイエルン独日協会20周年記念合同句集


zweisprachig: deutsch/japanisch, ドイツ語/日本語
Dez. 2017, 110 Seiten, 2017年12月、110ページ
€ 9,80, 9.80ユーロ

Zu beziehen über die Geschäftsstelle der DJG in Bayern /
取扱いは独日協会事務所にて:
Tel: 089/221863 oder E-Mail: djg-muenchen@t-online.de
Portofreier Versand (Inland), ドイツ国内送料込み

Irmgard Pfeifer

 

Schneeflocken fallen –

ganz still und beständig und

verändern die Welt. 

 

Ramona Schertler

 

 

Nur das Knarzen

der Schuhe im Neuschnee

begleitet mich.

KAIHÔ-BERICHT

Kaihō Jan./Feb. 2023, Haiku                                                                                                                   

     Nach der langen Sommerpause hatten wir außer dem Tsukimi-Kai, den Monats-Haiku-Treffen im September und Oktober noch ein Zoom-Haikutreffen auch mit Dichtern aus anderen Kreisen. Weil wir uns mit Prof. Makoto Aoki darauf verständigt hatten, uns bei seinem 10. Seminar im nächsten Februar mit dem Thema „Tori-awase“, eine Kombination zweier Motive beim Haiku-Dichten, zu beschäftigen, diskutierten wir schon jetzt in Hinblick auf dieses Thema. Wir wählten aus unserer Haikuliste einige mit „Tori-awase“ und sprachen darüber, ob die Kombination gelungen war oder ob die kombinierten Motive inhaltlich zu nah oder zu weit entfernt voneinander lagen.

     Am 9. Zoom-Haiku-Seminar mit Prof. Aoki am 16.10. nahmen außer unseren Haiku-Dichter/innen auch einige aus anderen Gruppen wie der „Deutschen Haiku-Gesellschaft“ (DHG) und der „Haiku International Association“ (HIA) teil, sodass die Diskussionen sehr vielfältig wurden. Das Thema lautete „Yo-haku“, die leer gelassene Stelle. Prof. Aoki erklärte uns mit Hilfe von vielen Bilder- und Literatur-Beispielen anschaulich, wie sich japanische Kunst von europäischer Kunst in Bezug auf die Darstellung von Objekten unterscheidet.

     Beim Vergleich der japanischen und europäischen Malerei war der Unterschied klar. Während die klassischen europäischen Maler die Landschaft naturgetreu wiedergaben, versuchten die japanischen Maler schon in der Edo-Epoche (1603-1868), nur das Wichtigste groß und oft dekorativ darzustellen und alles andere auszulassen. Während wir unter anderem Meindert Hobbemas Landschaftsbild „Die Allee bei Middelharnis“ (1689) mit KANÔ Eitokus „Die Zypresse auf dem Wandschirm“ (1590) verglichen, war das, was Prof. Aoki meinte, mehr als klar. Auch auf SAKAI Hôitsus Bild „Sommer- und Herbstgräser auf dem Wandschirm“ (1821-22) sahen wir nur ein paar Büschel Gräser und ein Stück von einem schlängelnden Fluss, aber das Bild wirkte modern und attraktiv. Nach dem malerischen Bildervergleich zeigte Prof. Aoki zwei Haiku von unserer verstorbenen Haiku-Lehrerein YAMADA Hiroko. Wir lernten an den Haiku, wie eindrucksvoll und feinfühlig das jeweilige Kidai/Kigo, das Jahreszeitenwort, arbeitet.

     Nach dem Haiku-Monatstreffen Ende Oktober fand Anfang November endlich das zweite JAPAN ART FESTIVAL nach 2018 wieder im Schloss Nymphenburg statt. Zehn Haiku aus dem Münchner Haiku-Kreis, die Anfang Oktober zuerst in Tokyo gezeigt worden waren, wurden in München in einzelnen Holzrahmen sehr schön ausgestellt. Der Kulturabend im Rahmen der Ausstellung wurde durch die Musik von drei jungen Frauen auf Shamisen, den japanischen Langhalslauten, sehr belebt.

23.11.2022, Yuko Murato

  

会報報告

 

会報2023年1月/2月ドイツ語句会

(要旨)

2022年9月、10月の月例句会の他に月見会、また10月にはZoom句会を開きました。愛媛大学准教授の青木亮人先生による第10回Zoom俳句セミナーが来たる2月に開かれますが、テーマが「取り合わせ」であるため、Zoom句会で取り合わせの句を取り出して討議しました。

10月16日にはその青木先生の9回目のZoom俳句セミナーがあり、句会以外からも参加者があって盛り上がりました。テーマは「余白」で、絵画や文学作品を例に挙げて日本と西洋の芸術、文芸作品の表現方法の違いを分かり易く説明してくださいました。

西洋古典の写実的な絵画に比較して日本の江戸時代頃の絵画は非常に大胆な省略や強調がなされ、モダンで魅力的に映りました。俳句では山田弘子先生の二句について詳しく検討しました。11月初めには三年ぶりにJAPAN ART FESTIVALがニンフェンブルク城で開かれ、句会から10句を展示していただきました。三人の女性による三味線アンサンブルが印象的でした。2022年11月23日、村戸裕子

Haiku-Wettbewerb 2022, Resultat

Alle Rechte verbleiben bei den Autorinnen und Autoren.

1. Preis

Sommerpoesie

die Buntheit der Kimonos

gleicht Falterflügeln         Renate Schwarz

 

2. Preis

Englischer Garten

Menschen aller Nationen

zwischen Fliederduft       Ingo Wenzinger

 

3. Preis

Verbrennt und erschöpft

hängt schlaff das goldene Rad

der Sonnenblume               Lisa Attmanspacher

IMG_7831r.jpg
bericht_haiku
bottom of page